Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bewohner schnellstmöglich evakuiert

Einsturzgefahr! Stadt Augsburg lässt Wohnhaus in der Innenstadt räumen

Wegen Einsturzgefahr hat die Stadt Augsburg ein größeres Wohnhaus in der Innenstadt räumen lassen. Die Bewohner - vor allem pflegebedürftige Senioren - wurden evakuiert.

Wegen Einsturzgefahr hat die Stadt Augsburg in der Nacht zum Samstag kurzfristig ein größeres Wohnhaus in der Innenstadt räumen lassen. Wie ein Sprecher der Stadt in Bayern am Samstag sagte, seien 27 Bewohner in einem Hotel untergebracht worden. Das Gebäude ist im Besitz einer von der Stadt verwalteten Stiftung, darin leben überwiegend pflegebedürftige Senioren.

Lesen Sie auch: Mehrere Tote bei Großfeuer in Kalifornien: Lady Gaga, Kim Kardashian und andere Stars in Gefahr

Ein Gutachter hatte bei der Untersuchung des Hauses festgestellt, dass die Fundamente unterspült wurden. Ein plötzliches Zusammenbrechen tragender Wände sei möglich, hieß es. Der Experte meinte, dass die „unverzügliche Räumung“ des Gebäudes mit 29 Wohnungen und 4 Geschäften notwendig sei. Die Kommune hatte das Schreiben des Ingenieurbüros am Freitag erhalten und daraufhin unverzüglich die Evakuierung angeordnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare