Pilotenstreik

80 Flüge von Augsburg Airways ausgefallen

+
Der Augsburger Flughafen.

München - Wegen eines Pilotenstreiks aufgrund der Kündigung von Lufthansa sind am Dienstag nahezu alle Flüge der Regionallinie Augsburg Airways ausgefallen.

Nach Angaben der Pilotenvereinigung Cockpit beteiligten sich etwa 150 gekündigte Piloten an der Aktion, um einen Sozialplan zu erstreiten. Hintergrund ist, dass die Lufthansa ihrem langjährigen Partner zum Ablauf des Sommerflugplans gekündigt hat. Augsburg Airways muss dann voraussichtlich den Betrieb einstellen.

Etwa 450 Beschäftigte sind davon betroffen. Die Unternehmensleitung bedauerte den Streik, wollte aber keine weitergehende Stellungnahme abgeben. Laut Cockpit mussten 93 Augsburg-Airways-Flüge gestrichen werden. Einen Teil habe die Lufthansa übernommen, so dass letztlich etwa 80 Verbindungen ausgefallen seien.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser