Brand in der Einhausung!

Ampfing - Nach einem Unfall mit drei Fahrzeugen brannte es in der Einhausung Wimpasing. Zum Glück nur das Szenario einer spektakulären Großübung vom Samstag: **NEU: Video**

Die Autobahndirektion Südbayern hat am Samstag, 24. November, als Baulastträger im Auftrag des Bundes zusammen mit den regionalen Feuerwehren und den Rettungsdiensten auf der A 94 eine Rettungsübung in der Einhausung Wimpasing durchgeführt. Dabei wurde ein Unfallszenario mit Brandausbruch von drei Fahrzeugen nachgestellt, welches eine Kollision von abrückenden Baufahrzeugen abbilden sollte.

Im Rahmen der Abarbeitung dieses Unfalls wurden die Alarmierungswege und die technischen Sicherheitseinrichtungen des Tunnels erprobt. Seitens der Feuerwehren wurden Angriffstaktik und Brandbekämpfung im Tunnel geübt. Die Rettungsdienste haben die Bergung, den Transport und die Verteilung der Verletzten auf die umliegenden Krankenhäuser trainiert.

An der Übung waren etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem von der Feuerwehr, dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK), dem THW sowie vom Landratsamtes Mühldorf beteiligt. Nachgestellt wurde ein Massenanfall an Verletzten. Gleichzeitig wurde ein Brandausbruch mit starker Verrauchung, Feuerschein und Panikgeräuschen simuliert. Die Übung wurde von der Autobahndirektion unter Mitwirkung von Feuerwehr, BRK und dem Landratsamt Mühldorf geplant und vorbereitet.

Große Übung in der Einhausung Wimpasing

Im Zuge des Weiterbaus der A 94 von München nach Passau steht die Einhausung Wimpasing im Landkreis Mühldorf kurz vor ihrer Verkehrsfreigabe. Nach der europäischen Richtlinie über die Ausstattung und den Betrieb von Verkehrstunneln aus 2006, ist vor der Eröffnung eine Rettungsübung durchzuführen.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser