Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Geschubst und beleidigt: Randalierer in Tram verletzt 65-Jährigen

Altstadt - Am Donnerstagabend randalierte ein Unbekannter in einer Münchner Tram. Dabei wurde ein älterer Herr verletzt:

Am Donnerstag, 15. November , gegen 17.35 Uhr, befand sich ein 65-jähriger Münchner am Sendlinger-Tor-Platz in einer Tram der Linie 17 mit Fahrtrichtung Amalienburgstraße. 

Nach seinen Angaben wurde er dort von einem bislang Unbekannten zu Boden geschubst und beleidigt. Bei dem Vorfall wurde die Brille des 65-Jährigen beschädigt und er erlitt ein Hämatom an der Stirn. Danach entfernte sich der Unbekannte in Richtung eines U-Bahnabgangs. 

Der 65-Jährige erstattete verspätet eine Anzeige bei einer Polizeiinspektion. Nach seinen Angaben hatten mehrere Fahrgäste den Vorfall mitbekommen. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Täterbeschreibung: Männlich, circa 180 cm groß, kurze blonde Haare, mitteleuropäisch, sprach akzentfreies deutsch. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Fahrgäste aus der Straßenbahn, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/29100, in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Gebert/dpa (Symbolbild)

Kommentare