59-Jähriger rammt Kontrahenten Messer in Bauch!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Ein Streit zwischen zwei Heimbewohnern ist am Donnerstagabend auf offener Straße eskaliert: Ein 59-Jähriger rammte einem 53-Jährigen ein Küchenmesser in den Bauch!

Zwei 53 und 59 Jahre alte Bewohner eines Altöttinger Pflege- und Betreuungsheimes gerieten am Abend des Donnerstag, 25. Juli 2013, auf offener Straße zum wiederholten Male in Streit. Dabei stach der Ältere der beiden den Jüngeren mit einem Messer nieder und verletzte ihn schwer. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln jetzt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Bereits vor etwa zwei Wochen gerieten die beiden Männer handgreiflich aneinander, damals wurde der 59-Jährige von seinem Kontrahenten gestoßen und verletzte sich nicht unerheblich an der Schulter.

Am Abend des gestrigen Donnerstag kam es auf der Straße vor dem Heim erneut zum Streit zwischen den Männern. Dabei versetzte der 59-Jährige seinem Widersacher mit einem Küchenmesser einen Stich in den Bauchbereich. Der schwer verletzte Mann kam sofort in ein Krankenhaus, wo er sofort operiert werden musste.

Der Tatverdächtige konnte von Beamten der Polizeiinspektion Altötting widerstandslos festgenommen werden, die weiteren Ermittlungen wurden von der Staatsanwaltschaft Traunstein und der Kriminalpolizei übernommen.

Bei seiner Vernehmung räumte der Tatverdächtige den Angriff ein. Er fühlte sich von dem 53-Jährigen bedroht und hatte das Messer deshalb „vorsichtshalber“ dabei. Die Ermittlungen ergaben, dass der 59-Jährige wohl psychisch erkrankt und auch deshalb in dem Heim untergebracht ist.

Am Freitagvormittag wurde der 59-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen versuchten Totschlags dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ einen Unterbringungshaftbefehl, der Mann wurde in die geschlossene Abteilung eines Bezirkskrankenhauses gebracht.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser