In einer Kurve bei Thal:

Mercedes gegen Hendlwagen: Zwei Verletzte

+

Albaching - Bei Thal hat sich am frühen Vormittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Mercedes stieß auf regennasser Straße heftig mit einem Hendlwagen zusammen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Pressemeldung der Polizei:

Am Dienstag, 28. April, kam es gegen 8 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße B 304 und Albaching zu einer folgenschweren frontalen Kollision. Ein 49-jähriger Albachinger fuhr mit seinem Mercedes in Richtung der Bundesstraße als ihm in der leichten Kurve zwischen Oberunterach und Thal eine fahrbare Hendlbraterei entgegenkam.

Auf der engen und regennassen Straße konnte keiner der beiden Fahrzeuglenker mehr rechtzeitig ausweichen. Der Mercedesfahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste mit der Rettungsschere der FFW Albaching befreit werden. Er wurde anschließend mit dem Hubschrauber ins KH Rosenheim geflogen. Der Fahrer des Klein-Lkw wurde mittelschwer verletzt und wurde mit dem BRK ins KH Wasserburg gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sowohl der Klein-Lkw als auch der Mercedes (wurde ins Gebüsch geschleudert) mussten mit schwerem Gerät geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Vorbericht:

Im Gemeindegebiet von Albaching hat sich am frühen Dienstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Auf regennasser Fahrbahn stießen bei Thal (einer Verbindungsstraße zwischen Albaching und der B304) in einer Kurve ein Mercedes und ein Hendlwagen heftig zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenprall von der Straße geschleudert und heftig beschädigt.

Schwerer Unfall bei Thal

Es gab bei dem Unfall mindestens zwei Verletzte. Während der Fahrer des Hendlwagens mit leichteren Blessuren davongekommen sein dürfte, musste der Lenker des Mercedes mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Die Unfallursache ist noch unklar.

gbf/mw/Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser