Probleme auf der Mangfallstrecke

Nach Zugunglück: Meridian leiht sich neue Triebwagen aus 

Rosenheim - Der Meridian hat auf die Probleme auf der Mangfallstrecke reagiert und sich zwei fünfteilige Züge ausgeliehen.

Mit den beiden Triebwagen des Typs „Coradio Continental“, die ab Montag zum Einsatz kommen, kann der Fahrplan zwischen Rosenheim und Holzkirchen weitestgehend eingehalten werden, so Radio Charivari.

Lediglich zwei Verbindungen zwischen München und Holzkirchen entfallen noch bis einschließlich 9. Mai. Die Ausleihe ist erforderlich, da der Fuhrpark des Meridians seit dem Zugunglück von Bad Aibling eingeschränkt ist.

Triebwagen-Typ Coradio Continental

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © AERZBÄCK

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser