Unfallauto wurde noch vor Ort entstempelt:

Irrfahrt von Audi endet erst an Hausmauer

+
Direkt vor der Haustür endete die Irrfahrt dieses Audis.

Bad Aibling - An einer Engstelle rammte ein Audi einen BMW. Doch die "Irrfahrt" des Audi endete mit jeder Menge Schaden erst an einer Hausmauer. Doch das war noch nicht alles. **neu: Bilder**

Am frühen Morgen des 25.04.2015 ereignete sich gegen 07.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2089, Höhe Mietraching, bei Bad Aibling. Ein 57-jähriger Audi-Fahrer wollte kurz vor einer Baustelle einen jungen BMW-Fahrer stadteinwärts überholen, um noch vor diesem in die einspurige Baustelle einfahren zu können. Aufgrund der Engstelle zog auch der BMW auf die linke Spur und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der leicht beschädigte BMW konnte nach wenigen Metern innerhalb der Baustelle anhalten. Der Audi hingegen kam nach links von der Fahrbahn ab, überquerte etwa 70 Meter einer Wiese, beschädigte ein Verkehrsschild, fuhr teils auf eine an ein Grundstück grenzende Betonwand, beschädigte innerhalb des Grundstücks ein Gartenhaus und den auf der Betonwand befindlichen Gartenzaun sowie einen Grünstreifen mit Büschen. Schließlich kam der Audi direkt vor der Haustür zum Stehen.

Nach Unfall: Audi landet in Hausmauer

Während der Unfallaufnahme wurde durch die eingesetzten Beamten der Polizei Bad Aibling festgestellt, dass der im Garten befindliche Audi zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben ist und somit ohne gültigen Pflichtversicherungsschutz unterwegs war. Das Fahrzeug wurde noch vor Ort entstempelt. Der BMW-Fahrer und die Hausbesitzer kamen mit einem Sachschaden und dem Schrecken davon. Der Audi-Fahrer musste aufgrund Nackenschmerzen ins Krankenhaus Bad Aibling abtransportiert werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser