Mitten in Mietraching bei Bad Aibling

"Leiche nie gefunden": Brief mit schaurigem Inhalt aufgetaucht

Bad Aibling: Obdachloser verteilt in Mietraching Zettel mit schaurigem Inhalt
+
In Mietraching wurde ein Zettel mit einem Hinweis auf eine vergrabene Leiche an einem Mülleimer angebracht

Bad Aibling - Im Bad Aiblinger Stadtteil Mietraching wurde ein Brief mit schaurigem Inhalt aufgehängt. Unterzeichnet von der "schwarzen Maria von Kolbermoor".

Am Montagnachmittag, 27. April, tauchte im Bad Aiblinger Stadtteil Mietraching ein seltsamer Brief auf. Befestigt wurde er mit einem Fahrradschloss an einem Mülleimer neben einer Bank in der Bergstraße. Der Inhalt ist gruselig:


"27-4-20 -> Hier wurde vor 2 Jahren der Messner Martius Jochim 55 Jahre ermordet. - Messner - Beruf im Ort. Leiche wurde nie gefunden. Die schwarze Maria von Ko-Moor. Am 11-5-20 werde ich im Wald einen Zettel aufhängen, wo die Überreste des Ermordeten ruhen."

Dieser Brief war in einer Hülle an einem Mülleimer in Mietraching befestigt

Vom Urheber geht keine Gefahr aus

Aufgehängt wurde der Zettel von einem Obdachlosen, der seit einiger Zeit in Mietraching bei der Kirche sein Lager aufgeschlagen hat. Die Bad Aiblinger Polizei erklärte auf Nachfrage von mangfall24.de, dass der Mann ein amtsbekannter, geistig verwirrter Obdachloser sei. "Da brauchen sich die Leute nichts denken. Von ihm geht keine Gefahr aus", so ein Beamter. Einen Mord an einem Messner vor zwei Jahren hat es nach Recherchen von rosenheim24.de in Mietraching nicht gegeben.

Auf einem weiteren Zettel in der Hülle, der an die Bad Aiblinger Bürger gerichtet ist, beschrieb der Wohnsitzlose die Vorteile von Dinkel. Weitere Briefe soll er auch auf dem Gelände der ehemaligen US-Kaserne verteilt haben.

jb

Quelle: mangfall24.de

Kommentare