Fußball Internat bekommt neuen Kunstrasen

+

Bad Aibling - Das Deutsche Fußball Internat in Bad Aibling wird seinen neuen Kunstrasen mit einem Spiel gegen den TSV 1860 Rosenheim einweihen.

Zur Einweihung der TTE-Arena im Sportpark Bad Aibling am Mittwoch, den 16.10.2013, fordert das Team des Deutschen Fußball Internats (DFI) die Regionalliga Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim heraus.

Die Mannschaft des DFI setzt sich aus Trainern (darunter einige ehemalige Bundesligaprofis), Mitarbeitern und aktuellen U19 Spielern zusammen und weist ca. 50 Erstligaspiele, 200 Zweit- und 150 Drittligaspiele sowie einige Jugendbundesligaspiele aus. Zwar liegen diese Einsätze schon ein paar Jahre zurück, aber gepaart mit hochmotivierten U19 Spielern, will man Rosenheim so lange wie möglich Paroli bieten und die Zuschauer mit tollem Fußball unterhalten.

Gespielt wird auf dem neuen Kunstrasenplatz des Deutschen Fußball Internats, der mit 105 x 68 Metern die Originalmaße der Allianz Arena aufweist. Ausgeleuchtet wird das Spielfeld mit einer neuen, hochmodernen Flutlichtanlage, die einen Spielbetrieb bei ca. 250 Lux ermöglicht. Verlegt ist auf dem Platz die neueste Kunstrasengeneration, die mittlerweile mit Kork verfüllt wird und dadurch eine noch bessere Spielfähigkeit gewährleistet.

Mit dem Bau des Kunstrasenplatzes hat der DFI Campus eine enorme Aufwertung erhalten und der Trainingsbetrieb, mit dem täglichen Individual- und dem Mannschaftstraining, und die Meisterschaftsspiele des DFIs können nunmehr auf einem eigenen Platz ausgetragen werden. Der Bau des Platzes war ein gewaltiger Kraftakt für alle Beteiligten. Da die Stadt Bad Aibling nach dem sehr kostenintensiven Umbau der Innenstadt und dem Bau des neuen Rathauses zwar das Grundstück, aber keine Geldmittel zur Verfügung stellen konnte und auch der Bayerische Landessportbund keinen Zuschuss gewährte, ist der Platz in einer Energieleistung aus Eigenmitteln, Gönnern und Sponsoren gebaut worden.

Neuer Kunstrasen in Bad Aibling

Namenssponsor der TTE-Arena ist die in Holzgünz ansässige Firma Hübner-Lee. TTE steht für Trennen, Tragen und Entwässern und ist das System, das beim Bau des Kunstrasenplatzes zum Einsatz gekommen ist. Das TTE System bietet einen stabilen, wasserdurchlässigen und äußerst komfortablen Untergrund, der es ermöglicht einen Fußballplatz zu bauen und dabei nur den Mutterboden zu entfernen.

Baubeginn war am 27.08.2013. Begonnen wurde mit dem Abtragen des Mutterbodens und dem Erstellen eines Planums. Parallel wurden die Fundamente für den Zaun und die Flutlichtmasten gesetzt. Anschließend wurde auf dem Planum eine Folie und die erste Schichte Riesel verlegt. Danach kamen die TTE-Platten zum Einsatz, die nach dem Verlegen ebenfalls mit Riesel verfüllt wurden. Zeitgleich wurden die Flutlichtanlage und der Zaun installiert. Auf der ebenen Fläche über den TTE-Platten wurde dann eine 10 mm starke Elastikschicht verlegt und darüber der Kunstrasen ausgerollt. Nach dem dieser verklebt war, wurde er abschließend noch mit Kork und Sand verfüllt, so dass am 09.10.2013, nach 43 Tagen Bauzeit, das erste Mal trainiert werden konnte.

Nun freuen sich alle Beteiligten auf ein tolles Eröffnungsspiel des DFI-Dream Teams gegen den TSV 1860 Rosenheim am Mittwoch den 16.10.2013, der Anstoß wird um 19.00 Uhr im Sportpark von Bad Aibling sein.

Pressemitteilung DFI

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser