Umgekippter Lkw: 100.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der umgekippte Lkw auf der A8 bei Bernau
  • schließen

Frasdorf - Der Sachschaden bei dem Verkehrsunfall mit einem umgekippten Lkw auf der A8 beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Das Fahrzeug war mit zwölf Tonnen Lebensmittel beladen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute um 05:31 Uhr auf der Autobahn A8, Salzburg - München, im Steigungsbereich des Bernauer Berges.

Ein 56-jähriger Ungar war mit seinem Sattelzug auf der mittleren Fahrspur in Richtung München unterwegs. Als er den Fahrstreifen wechseln wollte, unterlief ihm jedoch ein Fahrfehler und der komplette Zug kippte nach rechts von der Dort blieb der mit zwölf Tonnen Lebensmittel beladene Lkw auf der rechten Seite in der Böschung liegen.

Lkw-Unfall auf der A8

Der Fernfahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnte zwischenzeitlich das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Neben Kräften der Autobahnmeisterei Rosenheim waren auch die Feuerwehren aus Bernau, Umratshausen und Prien im Einsatz.

Während der Bergungsarbeiten mit einem schweren Autokran kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da die Fahrzeuge nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnten.

Der Verkehr staute sich auf eine Länge von bis zu 11 Kilometern. Ab 10:30 Uhr waren dann alle drei Fahrspuren wieder ungehindert befahrbar. Die Stauungen haben sich seit 12 Uhr vollständig aufgelöst.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser