Mutter muss Bub (5) in Flammen zurücklassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schweinfurt - Eine dreifache Mutter musste ihren Sohn in ihrer brennenden Wohnung zurücklassen, um sich und ihr Baby zu retten. Glücklicherweise kamen zwei Polizisten dem Fünfjährigen zur Hilfe.

Im unterfränkischen Schweinfurt haben am Donnerstag zwei Polizisten einen fünfjährigen Buben aus einer brennenden Wohnung gerettet. Bei dem Feuer wurden nach Angaben der Würzburger Polizei die Mutter und insgesamt fünf Kinder verletzt. Die Frau hatte sich mit ihrer Tochter und einem Baby bereits ins Freie gerettet, musste aber den Fünfjährigen zurücklassen.

Auch zwei Kinder, die zu Besuch bei der Familie waren, waren beim Eintreffen der Polizeistreife bereits in Sicherheit. Die Wohnung im ersten Stock eines Dreifamilienhauses wurde weitgehend zerstört. Die Brandursache und die Schadenshöhe waren zunächst unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser