+++ Eilmeldung +++

Von der Leyen bricht Termin ab

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

57-Jährige aus Schlucht gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Eine 57-jährige Frau hat sich am Samstag bei einem Sturz in der Almbachklamm schwer am Sprunggelenk verletzt. Glücklicherweise konnte sie aus der Schlucht gerettet werden.

Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgten die Wanderin am Unfallort und flogen sie im Anschluss am 50 Meter langen Rettungstau per Hubschrauber aus der Schlucht ins Tal.

57-jährige Wanderin aus Schlucht gerettet

Die Frau war mit ihrem Mann von der Kugelmühle aus durch die Klamm bergauf in Richtung Maria Gern unterwegs, als sie gegen 14 Uhr zwischen den Brücken 15 und 16 stürzte und sich schwer am linken Sprunggelenk verletzte. Da die 57-Jährige über starke Schmerzen klagte und nicht mehr selbständig weitergehen konnte, setzte ihr Mann umgehend einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein sofort den Einsatzleiter der Bergwacht Marktschellenberg alarmierte.

Nachdem die Bergwacht rund 15 Minuten lang zum Unfallort aufgestiegen war und mit der medizinischen Erstversorgung der Frau begonnen hatte, forderte der Einsatzleiter zur Schmerzbekämpfung und zum Abtransport den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nach. Der Pilot landete auf der Wiese neben der Kugelmühle, wo die Besatzung ein 50 Meter langes Rettungstau an der Maschine montierte, mit dem der Notarzt zum Einsatzort geflogen und auf dem Wanderweg in unmittelbarer Nähe der Patientin abgesetzt wurde.

Die 57-Jährige musste nach weiterer Versorgung durch den Arzt von der Bergwacht per Trage zu einem etwas weniger durch Bäume und Sträucher verdeckten Teilstücks des Weges getragen werden, wo sie zusammen mit dem Notarzt per Rettungstau aufgenommen und danach ins Tal geflogen werden konnte. Zur weiteren Behandlung brachte sie die Hubschrauberbesatzung in ein Krankenhaus. Sechs Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg waren rund zwei Stunden lang gefordert.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser