Inka-Ausstellung

50.000 Besucher in weniger als drei Monaten!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der 50.000ste Besucher in der Inka-Ausstellung! Von links: Juwelier und Sponsor Kerim Bacak, Peter Lutz vom Lokschuppen, der Geehrte Dietrich Pause, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer.

Rosenheim - Damit hatte Dietrich Pause nicht gerechnet: seine Frau nahm einen Arzttermin wahr, er besuchte derweil die Inka-Ausstellung - und schon war der Rummel um den 50.000sten Besucher groß!

Keine drei Monate hat es gedauert und schon begrüßte die Inka-Ausstellung im Lokschuppen den 50.000sten Besucher. Und weil Dietrich Pause (63) aus Höslwang genau zum richtigen Moment durch die Eingangstür kam, wurde ihm einige Ehre zuteil.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte einen bunten Blumenstrauß und das Buch zur Ausstellung, vom Juwelier Bacak gabs eine edle Uhr und obendrein besitzt der Geehrte nun auch ein Digitalradio - Dietrich Pause, ehemaliger Generalsekretär eines EU-Ausschusses, hatte alle Hände voll zu tun.

50.000ster Besucher in der Inka-Ausstellung

In erster Linie wollte Pause seine Erkenntnisse über die Inka mal wieder auffrischen. Und ganz nebenbei konnte er dann auch noch mit der Oberbürgermeisterin fachsimpeln - nicht nur über die Inka, sondern auch über seinen Zweitwohnsitz an der Côte d'Azur und darüber, wie sich der Rosenheimer Lokschuppen wandelte. Denn den kennt der Pensionist auch noch aus der Zeit, als der Lokschuppen eine verstaubte Maschinenhalle war.

Bis zum 23. November hat die Inka-Ausstellung noch ihre Pforten geöffnet. Die nächste runde Besucherzahl wartet also nur noch darauf, geknackt zu werden.

xe

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser