Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Helfer können nichts mehr tun

41-Jähriger stirbt bei Badeunfall im Drachensee

Ein 41-Jähriger ist im Drachensee bei Furth im Wald ertrunken. Andere Schwimmer hatten beobachtet, wie der Mann am frühen Samstagabend etwa 30 Meter vom Ufer entfernt unterging.

Furth im Wald - Feuerwehr und DLRG suchten mit einem Großaufgebot nach dem Mann, der aus der Tschechischen Republik stammte. Nach etwa einer halben Stunde fanden Taucher den Verunglückten in drei Metern Tiefe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Retter konnten ihn nicht wiederbeleben. Warum der Mann unterging, sollen Ermittlungen der Kriminalpolizei klären.

Hitzewelle in Bayern mit superheißem Finale - aber bald wird es „kalt“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Kommentare