Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

3. Bundesliga

1860 München will Aufstiegschance wahren

Fußball
+
Ein Fußballspieler ist am Ball.

Der TSV 1860 München geht mit zwei Zielen in den Saisonendspurt der 3. Fußball-Liga. Die „Löwen“ möchten mit einem Sieg am Samstag (14.00 Uhr) beim Tabellenführer und Aufsteiger 1. FC Magdeburg ihren vierten Platz verteidigen und zugleich die minimale Chance auf den eigenen Aufstieg in die 2. Liga wahren.

München - „Ziel sind sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen. Wir wollen Vierter werden“, sagte Trainer Michael Köllner am Donnerstag. In der 3. Liga erreichen die Teams auf den ersten vier Plätzen den sportlich und finanziell lukrativen DFB-Pokal.

Für die Münchner ist von Platz zwei bis sechs noch alles möglich. Gegen die schon aufgestiegenen Magdeburger muss allerdings ein Sieg her, sonst hat sich das Thema 2. Liga erledigt. „Die Chance, in Magdeburg Punkte zu holen, ist nicht ganz gering“, sagte Köllner.

Aktuell sind die Münchner Vierter. Der Rückstand auf den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern, der im Gegensatz zu den „Löwen“ nur noch ein Spiel auszutragen hat, beträgt fünf Punkte. Eintracht Braunschweig ist dem TSV sechs Punkte voraus. Innenverteidiger Leandro Morgalla wird in Magdeburg krankheitsbedingt ausfallen, wie Köllner berichtete: „Sonst sind alle dabei.“ dpa