17-Jähriger plante Anschlag auf Carl-Spitzweg-Gymnasium

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering

Germering - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Sprengstoffanschlag auf das Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering vereitelt.

Ein 17 Jahre alter Schüler hatte am Wochenende einen Sprengstoffanschlag auf das Gymnasium angekündigt. Er wurde am Sonntag kurz nach Mitternacht auf dem Schulgelände festgenommen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte. Der Schüler hatte zuvor einen Bekannten angerufen und von seinen Anschlagsplänen erzählt. Dieser alarmierte die Polizei.

Nach der Festnahme des Jugendlichen durchsuchten Spezialisten des Landeskriminalamtes das Schulgebäude. Rund 30 Anwohner mussten ihre Häuser vorsorglich verlassen. In einem Lagerraum des Gebäudes fanden die Beamten einen Bunsenbrenner, mit dem ein Plastikbecher mit einer zunächst nicht bekannten Flüssigkeit erhitzt wurde. Der Schüler wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Das Motiv war zunächst unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser