100 km/h zu schnell - Raser gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgau - 100 Stundenkilometer schneller als erlaubt ist ein Autofahrer auf der Autobahn 8 Stuttgart-München unterwegs gewesen.

Wie die Polizei in Kempten am Montag mitteilte, stoppte eine Verkehrsstreife den 20-Jährigen am Vortag in der Nähe von Burgau im Landkreis Günzburg. Er war mit 180 statt der erlaubten 80 Stundenkilometer durch eine Autobahnbaustelle gerast.

Die dümmsten Raser-Ausreden

Der Temposünder muss laut Polizei nun mit einem Fahrverbot von drei Monaten, vier Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von mindestens 600 Euro rechnen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser