Überraschender Grund

Warum ist das Zündschloss beim Porsche links vom Lenkrad?

+
Warum haben Porsche-Modelle das Zündschloss links vom Lenkrad?

Bei Porsche-Modelle gibt es ein wesentliches Detail, das sie von anderen Autos unterscheidet: Das Zündschloss ist links neben dem Lenkrad. Aber warum ist das so?

Wer schon mal in einem Porsche (mit)gefahren ist, hat es vielleicht schon bemerkt: Hier wird das Auto nicht mit dem Zündschloss rechts, sondern auf der anderen Seite des Lenkrads gestartet. 

Eine Eigenart aller Porsche-Modelle, die natürlich die Frage aufwirft: Was sind die Hintergründe dieser Eigenheit? 

Der Le-Mans-Start

Das Online-Portal Businessinsider.de hat direkt bei Porsche nachgefragt und herausgefunden: Die Position des Zündschlosses ist auf das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Frankreich zurückzuführen.

Im Jahr 1925 etablierte sich gerade der typische Le-Mans-Start. Es war dabei üblich, dass die Teilnehmer des Autorennens vor der Startfreigabe ein paar Meter von ihrem Auto entfernt standen. Mit dem Startschuss rannten dann alle schnellstmöglich zu ihren Autos. Der Schlüssel musste schnell dabei ins Schloss gesteckt werden, um direkt loszufahren zu können.

Die Fahrer mussten auch noch den Gang einlegen, das geschah wie üblich mit der rechten Hand. Daher disponierte Porsche um und entwickelte seine Auto mit dem Zündschloss links vom Lenkrad. So konnten die Fahrer schnell starten und den Gang einlegen zur gleichen Zeit. 

Lebenswichtiges Detail vergessen

Doch in den 1960er Jahren kam es zu einem schweren Unfall: Ein Fahrer wurde aus dem Auto geschleudert wurde und starb. Er war nicht angeschnallt. Denn der Le Mans-Start hatte zur Folge, dass Fahrer sich nicht mehr anschnallten.

So wurde der Le-Mans-Start kurze Zeit später durch den fliegenden Start abgelöst. Hierbei ist es Pflicht, vor dem Startschuss angeschnallt zu sein. Die Position des Zündschlüssels hat Porsche allerdings beibehalten.

Von Simona Asam

Techno-Classica 2017 - die coolsten Oldtimer

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser