Leichter, schneller, aggressiver

Vom Allgäu und Bottrop nach Genf: Neues von Auto-Tunern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schnell, schneller, Abt: Der Tuner aus dem Allgäu hat dem Audi RS6 Avant mehr Leistung verpasst. Als Abt Audi RS6+ fährt der Kombi bis zu 320 km/h schnell.

Audi RS6 Avant, BMW M240i und Mercedes-AMG C 63 S - das sind die Modelle, die sich die Autoveredler für den Genfer Autosalon vorgenommen haben. Gedreht wurde nicht nur an der Spitzengeschwindigkeit, sondern auch an der Aerodynamik.

Leistungsplus: Limitierter Abt RS6+ mit 705 PS

Der Allgäuer Audi- und VW-Tuner Abt hat sich die stärkste Version des Audi RS6 Avant zur Brust genommen. Die werksmäßig 605 PS/445 kW starke Performance-Variante kommt im Abt RS6+ mit Hilfe eines neu entwickelten Steuergeräts auf 705 PS/519 kW und 880 Newtonmeter (Nm) Drehmoment - 180 Nm mehr als das Serienmodell. 

Das soll den Kombi bis zu 320 km/h schnell werden und den Sprint von 0 auf Tempo 100 in 3,4 Sekunden gelingen lassen. Für den kombinierten Verbrauch nennt Abt 9,6 Liter Benzin und 223 g/km CO2. Vom Auto entstehen 50 Stück zu Preisen ab 182 000 Euro. Zu sehen ist der RS6+ derzeit neben den ebenfalls getunten Audi TT RS-R, R8 und SQ7 auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März).

Bausatz zum Geburtstag: AC Schnitzer ACL2S

30 Jahre AC Schnitzer: Der BMW-Spezialist aus Aachen bietet anlässlich seines Firmenjubiläums den Komplettumbausatz ACL2S für den BMW M240i in einer limitierten Auflage von 30 Stück an. Das teilte der Tuner auf dem Genfer Autosalon mit. Das Basistriebwerk des Kundenautos steigert die Firma nach eigenen Angaben von 250 kW/340 PS und 500 Nm Drehmoment auf 294 kW/400 PS sowie 600 Nm. Ein Edelstahl-Schalldämpfer unter anderem mit Abgasklappe und Soundrohr ergänzt den Umfang. Das höhenverstellbare Gewindefahrwerk kann das Auto vorn um etwa 35 bis 45 Millimeter und an der hinteren Achse um etwa 40 bis 50 Millimeter tiefer legen. Der Komplettumbau kostet 35.900 Euro inklusive Montage und Eintragung.

Frischluft bei Tempo 320: Brabus 650 Cabrio

Auf Basis des Mercedes-AMG C 63 S Cabrios baut der Bottroper Tuner Brabus das 650 Cabrio mit 478 kW/650 PS. Das sind laut Hersteller 103 kW/140 PS mehr als in der Serienbasis. Damit soll der Mercedes bis zu 320 km/h schnell werden, so Brabus auf dem Genfer Autosalon. 

Das maximale Drehmoment liegt bei 820 Nm, was den offenen Viersitzer binnen 3,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 bringen soll. Als Verbrauchswerte sind 9,3 Liter (218 g/km CO2) angegeben. An der Karosserie sollen Anbauteile aus Karbon die Aerodynamik verbessern. Sportzubehör wie Edelstahl-Auspuffanlage, Diffusor oder verstellbares Sportfahrwerk sowie 20-Zoll-Felgen runden das Auto ab. Die Preise starten bei 216.453 Euro.

dpa/tmn

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser