Umweltbewusstes Fahren lernen

+

Berlin – Auf der diesjährigen IAA wurden die neuesten umweltsparenden Motoren vorgestellt. Doch beim Sprit-Sparen kommt es auch auf die richtige Fahrweise an.

Oft genügen schon einfache Kniffs um den Kraftstoffverbrauch des Motors zu senken. Und im Gegensatz zum Umstieg auf alternative Antriebe fallen bei einer Änderung der Fahrweise keine hohen Kosten an. Immer beliebter sind deshalb auch die sogenannten Eco-Trainings, bei denen Autofahrer diese Tricks lernen können. 

Mittlerweile gibt es die Trainings auch für Lkw -Fahrer sowie seit neuestem auch für Transporterfahrer. Im Schnitt kann so ein Autofahrer den Durchschnittsverbrauch um zehn bis 15 Prozent senken. Und dafür ist keine radikake Zurückhaltung des Gasfußes notwendig. Im Gegenteil wird mancher Fahrer bei dem praktischen Teil des Trainings überrascht sein, dass der Instruktor an Steigungen sogar einen harten Tritt auf das Pedal fordert. Generell muss eine sparsame Fahrweise kein Zeitverlust bedeuten. Ein Fahrtest hat ergeben, dass bei einer Kraftstoffeinsparung von 16 Prozent die durchschnittliche Geschwindigkeit auf der selben Strecke um nur zwei Prozent sinkt. 

Zu den weiteren Tipps zählen etwa sehr frühes Hochschalten, hohe Geschwindigkeiten und Drehzahlen meiden und mit einem möglichst gleichmäßigen Tempo unterwegs sein.

Auto-Presse

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser