Umfrage

Watt und Volt: Frauen stehen auf Strom

+
Elektroautos für jede zweite Autofahrerin eine Option

Frauen und Autos - zwei Worte bei denen im Kopf für viele eine ganzer Kinofilm startet. Neben Vorurteilen spielen weibliche Autofahrer auf der Straße und für Hersteller eine große Rolle.

Gerade, wenn es um das Thema Elektroautos geht, ticken Frauen anders: Um die Umwelt zu schonen, würde sich fast jede dritte Frau (29 Prozent) ein Elektroauto zulegen. Das ergab jetzt eine Umfrage von AutoScout24 und der Frauenzeitschrift BRIGITTE. Allerdings müssten die Modelle dafür billiger sein.

Auch die noch fehlende Infrastruktur spielt bei der Kaufüberlegung eine Rolle. 29 Prozent der befragten Frauen würden sich sicherer fühlen, wäre das Aufladen eines Elektroautos an jeder Tankstelle möglich. Fünf Prozent haben technische Vorbehalte gegenüber einem elektrisch angetriebenen Fahrzeug.

Klimakiller? Was es aus dem Auspuff bläst

Klimakiller? Was es aus dem Auspuff bläst 

Selbst ist die Frau

Übrigens versucht jede vierte 50- bis 65-Jährige, den Schaden am Wagen eigenständig zu beheben. Zur Werkstatt könne man immer noch fahren.

40 Prozent aller Befragten würden einen Termin mit einer Vertragswerkstatt - eine Werkstatt, die an einen oder mehrere Hersteller vertraglich gebunden ist - ausmachen. 15 Prozent bitten ihren Mann/Freund/Bekannten, den Wagen zur Reparatur zu bringen, da er sich besser mit dem Fahrzeug auskenne.

autoscout24.com/Brigitte

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser