Skurrile Spritpreise: Sparfüchse tanken sonntags

+
Sparfüchse tanken sonntags

Der Preisunterschied ist gewaltig. Doch Sonntags tanken Autofahrer in Deutschland am günstigsten. Der teuerste Sprit wird freitags an den Zapfstellen ausgeschenkt.

Lesen Sie mehr:

10 Tipps: So werden Sie zum Spritsparmeister

Gasgeben und Spritsparen

Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC nach der Auswertung der durchschnittlichen Kraftstofftagespreise des vergangenen Jahres. Demnach war ein Liter Superbenzin sonntags im Schnitt 3,4 Cent billiger zu haben als am letzen Werktag der Woche. Beim Diesel betrug die Differenz sogar 3,7 Cent pro Liter. In den Jahren 2008 und 2009 war laut dem ADAC stets der Montag der günstigste Tanktag.

Die günstigsten Autos

Die günstigsten Autos aller Klassen 

Die Kraftstoffpreise entwickelten sich im Wochenverlauf nach einem regelmäßigen Muster, hat der Automobilclub beobachtet: Sie stiegen von Montag bis Mittwoch deutlich an und fielen meist von Freitag auf Sonntag wieder ab. Insgesamt habe sich das Sparpotenzial zwischen dem günstigsten und dem teuersten Wochentag vergrößert: 2007 betrug die Preisdifferenz bei Diesel und Benzin nur 2 Cent.

dpa

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser