Silvesterknaller

Silvesterknaller: Bei welchen Schäden zahlt die Versicherung?

+
Nicht immer fliegen Knaller in den Himmel.

Silvesterknaller können auch Autos treffen. Nur wer Vollkasko versichert ist, kann auf Entschädigung hoffen.

Ein lauter Knall und schon macht sich der Täter davon. Entstehen Schäden am Auto, kann die Silvesternacht für Fahrzeughalter unangenehm werden. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen hin.

Silvester: Kfz-Versicherung zahlt nicht für alle Schäden

Wird der Täter nicht gefasst, bleiben Verbraucher mitunter selbst auf den Reparaturkosten sitzen. Beschädigt ein glimmender Böller den Autolack oder andere Fahrzeugteile, zahlt die Teilkaskoversicherung des Autobesitzers nicht. Sie springt nur dann ein, wenn das Fahrzeug durch den Brand oder die Explosion einer Rakete beschädigt wird. Hat jedoch ein Unbekannter den Wagen mutwillig ramponiert, zum Beispiel einen Böller auf dem Dach gezündet, leistet nur die Vollkaskoversicherung Schadenersatz.

Genaue Informationen finden Versicherte in ihrer Police, rät die Verbraucherzentrale. Eventuelle Schäden sollten Verbraucher dem Versicherer umgehend nach den Feiertagen melden.

dpa/tmn

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser