Irritierte Autofahrer: Welche Ampel gilt für Radler?

Landkreis - Die Kfz-Ampel ist "Grün", die Fußgängerampel steht bereits auf "Rot": Darf der Fahrradfahrer jetzt eigentlich noch fahren oder muss er anhalten?

Diese Frage stellen sich vor allem immer wieder Autofahrer, die abbiegen wollen. Sie sind irritiert, wenn Fahrradfahrer trotz roter Fußgängerampel weiterfahren und denken, dass sich der Fahrradfahrer falsch verhält und die rote Ampel missachtet. Doch da täuschen sie sich.

Eigentlich ist es einfach: Die „Kfz-Ampel“ gilt für alle Fahrzeuge, also auch für Fahrräder. Fußgängerampeln gelten nur für Fußgänger, nicht für Radfahrer.

Wenn die Radfahrer auf einem Radweg fahren, gibt es eigene Ampeln für die Radfahrer mit einem Fahrradsymbol. Ein abbiegender Autofahrer muss also damit rechnen, dass Radfahrer noch „Grün“ haben, auch wenn die Fußgängerampel schon auf „Rot“ steht.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser