Recht: Garage gehört zur Wohnung

+
Garage kann vom Vermieter nicht einzeln gekündigt werden.

Wohnung und Garage gehören zusammen, mietrechtlich gesehen jedenfalls. Ein neuer Eigentümer kann nicht einfach, die Garage kündigen, um diese teuerer zu vermieten. 

Das Mietverhältnis für eine Garage kann nicht getrennt von der Wohnung gekündigt werden.

Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck (Bayern) hervor, auf das die Mietrechtsexperten des Deutschen Anwaltvereins in Berlin hinweisen (Az.: 2 C 907/08).

In dem Fall waren die beiden Mietverträge zwar auf getrennten Urkunden geschlossen worden. Selbst dann handle es sich aber um ein einheitliches Mietverhältnis, in dem nicht das eine oder andere getrennt voneinander gekündigt werden können.

Die Mieter hatten 35 Jahre zuvor eine Wohnung in einer Wohnanlage bezogen und dazu einen Garagenstellplatz angemietet. Dieser blieb ihnen auch erhalten, als sie innerhalb der Anlage die Wohnung wechselten.

Als der Eigentümer der Garage wechselte, wollte der neue Vermieter den Vertrag kündigen, um zu einem höheren Preis neu zu vermieten. Die Richter schoben dem einen Riegel vor.

dpa

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser