Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit 650 PS:

Porsche bringt ab April den neuen Turbo S

Turbo-Duo: Sowohl Coupé (l) als auch Cabrio kommen als Porsche Turbo S auf nun 478 kW/650 PS. Foto: Porsche AG/dpa-tmn
+
Turbo-Duo: Sowohl Coupé (l) als auch Cabrio kommen als Porsche Turbo S auf nun 478 kW/650 PS. Foto: Porsche AG/dpa-tmn

Legende - diesen Begriff strapazieren Marketingabteilungen manchmal stark. Doch selten dürfte er so passend sein wie beim Porsche 911 - speziell wenn es sich um ein neues Turbo-Modell dreht.

Stuttgart (dpa/tmn) - Ab April gibt es die jüngste Generation des Porsche 911 auch wieder als Turbo S. Das teilte der Hersteller mit. Die Preise für den Sportwagen beginnen bei 216 396 Euro für das Coupé und 229 962 Euro für das Cabrio.

Der überarbeitete Sechszylinder im Heck leistet nun statt bislang 426 kW/580 PS bis zu 478 kW/650 PS. Das maximale Drehmoment klettert um 50 auf 800 Nm, so dass sich die Sprintzeit entsprechend verkürzt. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Turbo S im besten Fall in 2,7 Sekunden und nimmt seinem Vorgänger damit zwei Zehntel ab. Die Spitze liegt unverändert bei 330 km/h. Der Verbrauch liegt im Mittel bei 11,1 Litern und der CO2-Ausstoß bei 254 g/km.

Kommentare