Der neue Nissan X-Trail im Test

"Der passt zu uns" - unser Autotester gibt sein Urteil ab

Die Nissan Händler der Region und OVB24 haben gemeinsam einen Autotester für den neuen Nissan X-Trail gesucht. Hans Tölke aus Bad Endorf durfte sich ins Cockpit setzen und war begeistert.

Unser Autotester Hans Tölke ist schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug und hat dabei ganz konkrete Vorstellungen und Ansprüche. Neben einem geringen Spritverbrauch, günstigen Abgaben für Steuer und Versicherung, dem Platzangebot, Zugkraft und natürlich dem Preis, zählen für ihn vor allem, "dass sich die Neuanschaffung gut fährt". Ob ihn der der neue Nissan X-Trail überzeugen konnte?

Dass der neue Nissan X-Trail so gut zu seinen Anforderungen passen würde, war so nicht klar. Schließlich sucht Hans Tölke nach einem Fahrzeug für die ganze Familie und mehr noch: Er braucht im wahrsten Sinne der Nissan Werbung "mehr Muskeln für Arbeit und Alltag". Hans Tölke sucht nach einem Universalfahrzeug für seine Bedürfnisse. In den Urlaub fahren mit seiner Frau und den beiden Söhnen muss ebenso möglich sein wie, dass "die Maschine" Lasten aufnehmen und auch ziehen kann wie beispielsweise das Motorrad von Vater Tölke. Gut, die technischen Daten versprachen schon mal viel. Da blieb eigentlich nur noch eines zu tun: Den Nissan X-Trail der Familie zeigen. Neugierig auf den Neuen, wartete die schon zuhause auf Vater Hans. Von außen nach innen hat Familie Tölke den Nissan X-Trail dann genau unter die Lupe genommen. Ergebnis: "Der passt zu uns".

Der neue Nissan X-Trail im Test

Das sagt Nissan zum neuen X-Trail

Der neue, 130 kW/177 PS starke Dieselmotor mit einem Drehmoment von 380 Nm verfügt über eine exzellente Durchzugskraft in einem breiten Drehzahlbereich. Und er stellt eine perfekte Ergänzung der Angebotspalette dar: Deutlich stärker und unter Last nochmals souveräner als der 1,6-Liter-Diesel mit 96 kW/130 PS, trifft der 2-Liter-dCi für viele Kunden, die ein Plus an Leistung schätzen, genau ins Schwarze.

Automatik und Allrad – klasse kombiniert

Mit dem Debut des neuen Selbstzünders bietet Nissan für den neuen X-Trail (T32) erstmalig die Kombination des Xtronic-Getriebes mit dem 4WD-Antrieb an. Der Startpreis für diese Version liegt bei 36.490 Euro. Die innovative Automatik ist mit dem starken 2-Liter-Selbstzünder auch als reiner Fronttriebler zu haben. Eine 2.0-dCi-4WD-Version mit manuellem 6-Gang-Getriebe zu Preisen ab 34.590 Euro rundet die Angebotspalette ab.

Idealer Begleiter für aktive, abenteuerlustige Familien

Als kräftigerer Bruder des beliebten X-Trail mit 1,6-Liter-Diesel punktet der Neue insbesondere bei Familien, bei deren Abenteuern sich zusätzliche Pferdestärken auszahlen. Ob als 5- oder 7-Sitzer, mit großzügig bemessenem Kofferraum, klugen Laderaumoptionen und enormer Anhängelast – auf den X-Trail kann man setzen.

Auf langen Strecken souverän unterwegs

Das Potenzial des neuen 2-Liter-Diesel-Motors zeigt sich auf eindrucksvolle Weise in Fahrsituationen, die Mensch und Maschine fordern. Das Euro-6-Norm-Aggregat macht den großen Bruder des Qashqai zum komfortablen Begleiter auf langen Strecken.

Der neue Nissan X-Trail (1)

Enorme Bewegungsfreiheit

Zu den Stärken des X-Trail zählt seine herausragende Praxistauglichkeit. Von Beginn an auf bis zu sieben Sitze ausgelegt, profitiert der Innenraum vom langen Radstand des X-Trail. Für die Passagiere bedeutet das: Deutlich mehr Bewegungsfreiheit, als in dieser Klasse üblich. Die drei Sitzreihen sind wie in einem Theater angeordnet: Die leicht erhöht sitzenden hinteren Passagiere genießen dadurch eine besonders gute Übersicht.

Variable mittlere Fondsitzanlage

Um mehr Platz für Gepäck zu schaffen, können die Sitze der mittleren Reihe in der Länge verschoben und im Verhältnis 60/40 umgelegt werden, während sich die Sitze in der dritten Reihe (im Verhältnis 50 zu 50 umklappbar) zu einer vollkommen ebenen Fläche nach vorne klappen lassen. Das Laderaumvolumen beträgt 550 Liter (445 Liter als Siebensitzer) und lässt sich maximal auf ein Volumen von 1.982 Litern steigern. Für einen besonders leichten Zugang zum Gepäckabteil sorgt die elektrische Hecklappe samt Fernbedienung.

Edler Look, gutes Gefühl

Chrom-, Metall- und Klavierlack-Oberflächen sowie eine optionale Lederausstattung mit kontrastierenden Nähten unterstreichen den Premium-Anspruch des neuen X-Trail. Clevere Details überzeugen im alltäglichen Gebrauch wie etwa das große Konsolenfach zwischen den Vordersitzen, in dem Zehn-Zoll-Tablets Platz finden.

Das angenehme Fahrerlebnis an Bord des X-Trail komplettiert sein optionales Panorama-Glasschiebedach, eines der größten in dieser Fahrzeugklasse. Es durchflutet den Innenraum mit natürlichem Licht und führt im geöffneten Zustand viel frische Luft zu, ohne dass es zieht. An kalten Tagen sorgt auf den vorderen Sitzen eine schnell ansprechende Sitzheizung für wohlige Wärme.

Zu weiteren Features, die das Leben an Bord besonders komfortabel gestalten, zählen das Infotainment-System Nissan Connect mit einem sieben Zoll Touchscreen und Smartphone-Integration sowie den Funktionen DAB Digital Radio, Bluetooth-Konnektivität und Audio-Streaming.

Der neue Nissan X-Trail (2)

Souveränes Zugfahrzeug

Die Kombination aus dem starkem 2.0-Liter-Diesel und dem All-Mode 4x4-System bietet beste Voraussetzungen für Fahrten mit Anhängern wie Wohnwagen, Pferdeanhängern oder Booten. Die Anhängelast beträgt 2.000 Kilo für die handgeschaltete Version und 1.650 Kilo für die Versionen mit Xtronic--Getriebe.

Technologien für mehr Komfort und sichereres Fahren

Der X-Trail verfügt über elektronische Systeme, die Komfort und Sicherheit auf ein hohes Niveau heben. Die aktive Fahrkomfortregelung überwacht die Fahrbahnoberfläche und passt die Dämpfung des Fahrzeugs automatisch an. Die aktive Motorbremse nutzt die Kraft und Regelbarkeit des Xtronic-Getriebes, um in Kurven oder beim Abbremsen bis zum Stillstand die Bremswirkung des Motors zu verstärken. Die Aktive Spurkontrolle (Active Trace Control) überwacht Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Drosselklappenstellung und Bremsaktivität. Durch ein einzelnes Abbremsen der Räder können Tendenzen zum Untersteuern unterdrückt und der Fahrer beim sicheren Durchfahren von Kurven unterstützt werden. Insbesondere auf nassen und rutschigen Straßen leistet das System einen effektiven Beitrag für mehr Fahrstabilität und Sicherheit.

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert 6,1-4,9; CO2-Emissionen kombiniert 162-129 g/km (Werte nach Messverfahren VO(EG)715/2007); Effizienzklasse C-A.

-ANZEIGE-

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © rw

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser