Dacia Duster: Auf Herz und Nieren geprüft!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Hält er, was die Werbung verspricht? Unsere Autoreporterin Sarah Schuldenzucker hat den neuen Dacia Duster getestet.

Unsere Dacia Duster-Testfahrerin ist Sarah Schuldenzucker aus Breitbrunn zusammen mit ihren Freundinnen Yvonne Zeitner aus Traunstein und Lisa Preis aus Prien. Und nicht zu vergessen ihrem Jack Russel Emma ! Alle Drei machen gerade eine Ausbildung zum Heilpraktiker. Aber für uns haben sie am Mittwoch das Klassenzimmer mit dem Innenraum des SUV getauscht.

Freilinger & Geisler Rosenheim

Ebersberger Str. 59

83022 Rosenheim

Tel.: 08031-80020

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 08.00 bis 18.30 Uhr

Samstag 09.00 bis 13.00 Uhr

Die offizielle Vorstellung des Dacia Duster ist erst am kommenden Wochenende 17./18. April im Autohaus Freilinger & Geisler. Unsere Testfahrerinnen durften mit dem SUV aber schon mal vorher eine kleine Spritztour machen. Selbstverständlich war auch eine kleine Brotzeit bei der Mesner Stub'n mit inbegriffen. Wenn Sie selbst einmal den neuen Dacia Duster testen wollen, dann melden Sie sich an zu einer Probefahrt!

Schlüsselübergabe war am Mittwoch um 15 Uhr. Als Sarah mit ihren Freundinnen Yvonne und Lisa beim Autohaus Freilinger & Geisler ankommt, steht den Dreien die Vorfreude auf die Probefahrt schon ins Gesicht geschrieben. Sie können es gar nicht mehr erwarten, sich hinters Steuer des SUV zu setzen. "Ich freu mich schon riesig auf die Probefahrt. Da ich selbst schon seit zehn Jahren einen Geländewagen fahre, kenne ich mich ganz gut aus mit solchen Autos," meint Sarah.

Probefahrt mit dem Ducia Duster

Der Optik- und Bequemlichkeits-Test: Erstmal begutachten die drei Mädels das Auto von oben bis unten. Und da gibt es einiges zu sehen und auszuprobieren: Wie bequem sind die Sitze? Sind die Instrumente übersichtlich angeordnet? Sieht das Auto innen und außen gut aus? Wieviel Platz haben Fahrer und Mitfahrer? Hat der Kofferraum eine vernünftige Größe? Der Duster übersteht die erste Runde. Die Mädels sind zufrieden.

Mit dem Ducia Duster unterwegs

Und schon kann es losgehen mit der Probefahrt. Ab auf die Straße und rein ins Getümmel. Die Mädels schenken dem Auto nichts. Ob im Großstadtdschungel oder abseits befestigter Pfade – der Dacia Duster soll zeigen, ob er was kann. Sarah fährt erstmal gleich auf die Autobahn, um die Straßenlage bei schnellen Geschwindigkeiten zu testen. Danach geht's für den Duster ab ins Gelände und über Stock und Stein.

Sarah sagt: "Man hat den groben Untergrund gar nicht gemerkt. Der SUV fährt sich im Gelände viel besser als mein Jeep." Auch den Coolness- und Spaßfaktor finden die Testerinnen sehr hoch. Sie geben dem SUV sogar die Note eins. Lisa meint dazu: "Das Auto hat viel Platz für Freunde und Familie." Auch bei der Nützlichkeit im Alltag geben die Mädels dem Auto die Bestnote. "Es gibt viel Platz für Einkäufe und man kommt über Stock und Stein damit."

Nach so viel Action haben sich die Drei eine kleine Pause verdient. Da kommt die Brotzeit in der Mesner Stub'n in Urschalling wie gerufen. Mit leckerem Brot, Wurst, Käse und anderen Köstlichkeiten ist ideal für das leibliche Wohl der Testerinnen gesorgt. Hier können Sie mehr zum Brotzeittest in der Mesner Stub'n lesen.

Gut gestärkt kann es wieder ab gehen auf die Straße. Auf den Landstraßen testen sie die Straßenlage auf enger Fahrbahn. Yvonne sagt: "Ich hätte nicht erwartet, dass man mit einem SUV so gut und schnell in die Kurven gehen kann". Danach fahren die drei Mädels wieder auf die Autobahn, um den Vergleich zwischen langsamem und schnellem Fahren zu haben. Dem Fahrvergnügen geben alle Drei die Bestnote sehr gut. Sie meinen: "Er fährt sich bequem und ruhig."

Unterwegs im neuen Ducia Duster

Einen Kritikpunkt haben die Mädchen trotz ihrem im Großen und Ganzen sehr positiven Gesamteindruck vom Dacia aber doch: Der Duster könnte für ihren Geschmack mehr Pferdchen unter der Haube haben. Der Benziner, den Sarah und ihre Freundinnen getestet haben, bringt es auf 77 kW (105 PS).

Um 17 Uhr heißt es für die Drei: Zurück zum Autohaus zur Schlüsselabgabe. Nur sehr ungern geben sie das Auto wieder ab. 

Das Fazit: "Es hat so viel Spaß gemacht. Gerade bei Regen war das Auto toll. Ich würde am liebsten gleich meinen Jeep gegen den Dacia Duster eintauschen. Aber ich glaube, dass der Herr Seestaller vom Autohaus da nicht mitmacht," sagt Sarah. Das abschließende Urteil der Drei über den Wagen fällt sehr positiv aus: "Er ist geräumig und hat einen guten Fahrkomfort."

Hier können Sie die komplette Autobewertung der Drei sehen.

Patrick Steinke

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © rosenheim24

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser