Besitzer außer sich

Nach Werkstattbesuch: Audi-Fahrer findet vulgäre Nachrichten in seinem Auto

Mechaniker versteckten fiese Botschaften in einem Audi R8. (Symbolbild)
+
Mechaniker versteckten fiese Botschaften in einem Audi R8. (Symbolbild)

Dreimal brachte der Mann seinen Audi zur Reparatur. Erst durch Zufall ist er auf versteckte Beleidigungen gestoßen, die offenbar die Mechaniker hinterlassen hatten.

Dieser Werkstattstreit ist bizarr: Ein Mann aus dem britischen Reading lässt seinen Audi R8 in einer Werkstatt reparieren. Doch unzufrieden mit der Arbeit der Mechaniker und der Behauptung, eine Stoßstange und das Armaturenbrett seien beschädigt worden, bringt er sein Auto mehrmals zurück.

Mechaniker verstecken Botschaften in Kundenauto

Davon waren die Mechaniker offenbar wenig begeistert und hinterließen dem Audi-Fahrer unverschämte Botschaften – versteckt auf der Innenseite der Stoßstange. Dies bemerkte der Mann erst 18 Monate später, wie die britische The Sun berichtet.

Lesen Sie auch: Wenn diese Warnlampen in Ihrem Auto leuchten, sollten Sie in die Werkstatt.

Demnach wollte er selbst einen Schaden an der Stoßstange beheben und fand dabei mehrere Botschaften. Eine lautete: "Wenn nur mein Penis so geformt wäre, wie mein Auto". Eine andere liest sich so: "Ich liebe Schwänze und meiner ist klein, deshalb fahre ich R8."

Zwei weitere Nachrichten lauteten: "Ich bin ein Penis" und "Ich habe einen winzigen Penis und fahre deshalb schnell." Die Beleidigungen wurden offenbar mit Edding auf der Stoßstange hinterlassen.

Der Sun sagte der Mann, zuerst habe er darüber gelacht. Aber schnell schlug seine Stimmung um, und er wurde wütend. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Werkstatt selbst habe sich bei dem Mann bereits entschuldigt und untersuche den Vorfall.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: Tesla kommt in die Werkstatt - wenig später steht er zweimal in Flammen.

anb

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Kommentare