Tipps & Tricks

Mit diesen Hausmitteln beseitigen Sie Gerüche aus Ihrem Auto

+
Der Duftbaum überlagert nur kurzfristig den eigentlich Gestank im Auto.

Beim Einsteigen kommt einem schon ein fieser Geruch entgegen? Zeit für frische Luft im Auto zu sorgen – mit einfachen Hausmitteln. Wir verraten, was wirklich hilft.

Sie haben Ihr Auto gründlich geputzt, aber der Gestank im Inneren will einfach nicht verschwinden? Bevor Sie zur Chemiekeule greifen, probieren Sie doch etwas aus, was Sie schon im Küchenregal stehen haben.

Kaffee als Lufterfrischer im Auto

Was morgens am Frühstückstisch wunderbaren Duft verbreitet, ist genau das richtige Hausmittel gegen Gestank im Auto: der gute alte Kaffee bzw. Kaffeepulver. Füllen Sie eine Schale mit frisch gemahlenem Kaffee und stellen Sie diese über Nacht in Ihr Auto. In der Regel sollte der Gestank am nächsten Morgen weg sein.

Mit Waschmittel den Gestank im Auto beseitigen

Allerdings kann sich der Geruch nach einiger Zeit wieder verändern, denn die Öle im Kaffee können anfangen ranzig zu riechen. Dann empfehlen einige Experten den Griff zu einem anderen Hausmittel: Waschpulver. Auch dieses können Sie in eine Schale geben und im Auto platzieren. Wenn das Waschpulver beginnt zu flocken, können Sie es austauschen.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Autositze mit Hausmitteln reinigen.

Essig gegen den Mief im Auto

Kaffee und Waschpulver helfen nicht gegen den Gestank im Auto? Dann bleibt noch der Griff zum Essig. Je nach Stärke des Gestanks können Sie eine kleine Schale mit Essig füllen oder Handtücher in Essig einlegen und im Auto positionieren. Nach einer Nacht sollte der Gestank verflogen sein.

Problem: Jetzt riecht das Auto nach Essig. Deshalb sollten Sie diese Maßnahme nicht direkt vor einer Urlaubsfahrt durchführen. Planen Sie genügend Zeit ein, um Ihr Auto durchzulüften.

Duftbäume sind keine Lösung auf Dauer

Den Wunderbaum kennt jeder, aber beliebt ist er nicht unbedingt. Der Duftbaum überdeckt nämlichen den schlechten Geruch im Auto nur mit einem anderen Geruch. Zudem können die chemischen Aromen auch Kopfschmerzen verursachen.

Erfahren Sie hier, wie Sie Zigarettengeruch im Auto loswerden.

Regelmäßiges Saubermachen gegen den Gestank im Auto

Wirklich effektiv ist eigentlich nur eine Methode: regelmäßig putzen. Lassen Sie keine Lebensmittel oder Unrat im Auto liegen. Verschütten Sie beispielsweise eine Limo, beseitigen Sie sofort alles, damit sich erst gar kein Gestank entwickeln kann.

Desinfizieren Sie auch Ihre Klimaanlage. Denn verstopfte Abflüsse können dazu führen, dass sich zu viel Feuchtigkeit bildet und es muffig riecht. Sie können zusätzlich eine Schale mit Salz über Nacht ins Auto stellen. Das Salz zieht dabei die Feuchtigkeit aus der Luft.

Auch interessant: Das sollten Sie in der Autowäsche beachten.

anb

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren die neuen WM-Stars Neymar & Griezmann

Zurück zur Übersicht: Auto

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT