+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Mehr Strecken für Riesenlaster-Test

+
Seit 1. Januar sind Transporter erlaubt, die bis zu 25,25 Meter lang sind und damit 6,50 Meter mehr als sonst zulässig.

Berlin - Seit diesem Jahr sind die umstrittenen Giga-Liner auf bestimmten deutschen Straßen unterwegs. Damit der Feldversuch besser in Fahrt kommt, wird der Test auf weitere Strecken ausgedehnt.

Laut Bundesverkehrsministerium kommen mehr als 100 Abschnitte im erlaubten Straßennetz hinzu, darunter der Hamburger Hafen. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) rief die Speditionsbranche zum Mitmachen auf. „Jetzt ist es an den Unternehmen, am Feldversuch vermehrt teilzunehmen.“ Probleme mit der „letzten Meile“, also etwa Zufahrtstraßen in Industriegebiete, könnten durch Erweiterungen des Netzes gelöst werden.

Riesenlaster unterwegs: Die Giga-Liner kommen!

Die Gigaliner kommen!

Seit 1. Januar sind Transporter erlaubt, die bis zu 25,25 Meter lang sind und damit 6,50 Meter mehr als sonst zulässig. An dem auf fünf Jahre angelegten Test beteiligen sich Bayern, Hamburg, Hessen, Sachsen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Angepeilt wird, dass einmal 400 überlange Lastwagen auf den Straßen sind. Zuletzt war eine Zahl von 13 teilnehmenden Lang-Lkw genannt worden.

dpa

Mehr zum Thema:

Die Giga-Liner kommen

Feldversuch: Riesen-Lkw nun doch auf Landstraßen

TÜV bescheinigt Gigalinern Verkehrstauglichkeit

Streit um Feldversuch mit Riesen-Lkw

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser