Autobahn-Brennpunkte

Fronleichnam: Hier kann es zu Staus kommen

+
Stauen kann es sich auf der Autobahn A99 vor dem Autobahn-Kreuz München Süd.

München - Wegen Fronleichnam starten acht Bundesländer diese Woche eher ins Wochenende. Ab Mittwochabend kann es deshalb auf den Autobahnen stellenweise eng werden, teilt der ADAC mit. Hier erfahren Sie, wo es sich stauen kann.

In Bayern und Baden-Württemberg enden außerdem die Pfingstferien. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet daher mit erhöhtem Verkehrsaufkommen durch Heimreisende. Folgende Strecken werden nach Einschätzung des ADAC am stärksten betroffen sein:

  • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
  • A 3 Frankfurt - Würzburg- Nürnberg
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Würzburg - Füssen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Auch im Ausland rechnen ADAC und ACE mit vollen Straßen. In der Schweiz ist die Staugefahr vor allem auf der A2/A35 Basel - Gotthard - Chiasso - Mailand groß. In Österreich drohen Staus auf der Inntal-, Tauern- und Brennerautobahn sowie auf der Fernpassroute. Die Sperrung des Felbertauerntunnels nach einem Felssturz werde wahrscheinlich bis Mitte Juni andauern, so der ADAC. Urlauber können zum Beispiel auf Brenner- oder Tauernautobahn ausweichen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser