BMW i Vision Future Interaction

Hoppla, da fehlt doch was? 

+
BMW i Vision Future Interaction.

Hoppla, da fehlt doch was? Richtig, an diesem BMW-Concept-Car auf unserem Foto, genannt i Vision Future Interaction, fehlen Außen- und Innenspiegel.

Das ist gewollt, denn der Münchner Autobauer experimentiert mit Kameras als Ersatz oder Ergänzung für die Spiegel. In Las Vegas, wo noch bis zum 9. Januar die Elektronikmesse CES stattfindet, demonstrierten BMW-Ingenieure schon mal mit Hilfe eines i8, wie anstelle der Spiegel drei Kameras den Rückraum des Wagens beobachten und deren Bilder auf einem Monitor zusammengefügt werden. Dort, wo bislang der Innenspiegel sitzt, sieht man dann ein Panorama, in das Warnhinweise oder Rangierlinien für das Parken eingeblendet werden können. Darüber hinaus hat der BMW der Zukunft jede Menge Gestensteuerung an Bord.

BMW i Vision Future Interaction

BMW i Vision Future Interaction

tz/mm

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser