Erste Ausfahrt

BMW 5er Touring: Der Wohlfühl-Kombi

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Deutschland ist Kombiland: Der neue 5er Touring ist sehr ansehnlich und praktisch.

Zuwachs im Kombiland: Nachdem die 5er-Limousine bereits erfolgreich gestartet ist, folgt im Juni auch die Kombiversion. Wir haben den BMW 5er Touring getestet.  

Man wächst mit seinen Aufgaben, heißt es. Und mit den Ansprüchen der Kundschaft. Reichte den Entwicklern bei BMW nicht: „Wir wollen mit dem neuen 5er diese Ansprüche noch übertreffen“, erklärt Johann Kistler, Projektleiter. Gelingt offenbar: Die Limousine sei sensationell gestartet, jetzt folgt die Kombiversion, der Touring, der im Juni vorfährt.

Neuer BMW 5er Touring: Gewachsener Kofferraum und niedrige Ladekante

Natürlich ist der Lademeister gewachsen – nicht viel, aber doch genug, dass in Kombination mit dem hohen Dach und dem steilen Heckabschluss auch der Kofferraum wächst. Jetzt sind bei dem nunmehr 4,94 Meter langen (ein Plus von 36 mm) und 1,87 Meter breiten Touring bis zu 570 Liter drin. Stufenweise und mit Hilfe eines ausgeklügelten Ladesystems lässt sich der Stauraum damit auf bis zu 1700 Liter erweitern. Erleichtert wird das Befüllen durch die gewonnene Breite – sie ermöglicht in Kombination mit der sehr niedrigen Ladekante völlig unkompliziertes Verstauen. Ein Segen nicht nur für Businessmenschen, die viel zu transportieren haben.

Auch praktisch veranlagte Familienmenschen dürften jubeln, die nicht nur Kinderwagen und Co. hinten unterbringen müssen, sondern auch drei Kindersitze auf der Rückbank. Die passen jetzt problemlos nebeneinander. Auch so lässt sich die Geburtenrate in Deutschland fördern …

Technische Helfer erleichtern das Beladen des Fahrzeugs

Apropos Rückbank: Sie lässt sich auf Knopfdruck im Verhältnis 40:20:40 eben nach vorn versenken.Weil serienmäßige Luftfederung und automatische Niveauregulierung greifen, wird schweres Gepäck locker ausgeglichen und der BMW hängt keinesfalls hinten durch. Die Höchstzuladung beträgt nun stolze 730 Kilo, was ein Plus von 120 Kilo bedeutet. Schön und praktisch ist, dass sich auch weiterhin die Heckscheibe separat und unabhängig von der Heckklappe öffnen lässt. Ein Minus steht dafür vor dem Gewicht. 120 Kilo hat der Touring abgespeckt.

Teilautonomes Fahren: Bist du noch da?

Digitales Cockpit: Der 5er Touring verfügt über Touchscreen, Gestensteuerung und  viele andere technische Assistenten.

Natürlich kann auch dieser 5er teilautonom fahren. Während man auf der Autobahn entspannt die Hände in den Schoß legt, rollt und bremst der Touring oder nimmt Kurven, wie es sich gehört – allerdings verlangt er alle zehn Sekunden nach einer Berührung am Lenkrad, frei nach dem Motto: Bist du noch da? Ansonsten lässt der Touring keine Wünsche offen: Es gibt ein digitales Cockpit, Touchscreen, Gestensteuerung und Assistenten en masse – alles, was an Ausrüstung auch für die Limousine zur Verfügung steht. Und selbstverständlich kann man den Kombi von außen per Fernbedienung in eine Parklücke steuern.

Navi enthält Assistent für leichtere Parkplatzsuche

Noch ein Tipp: Großstädter sollten die im Navi-System Professional enthaltene On Street Parking Information ausprobieren – der digitale Service nutzt statistische und aktuell generierte Daten (zum Beispiel durch DriveNow), um Wahrscheinlichkeiten für freie Parkplätze am Straßenrand zu berechnen. Auf der Navi-Karte wird dies dann farblich am Straßenrand dargestellt – für München ist das innerhalb des Mittleren Rings möglich.

Motoren von 190 bis 400 PS

Als Benziner gibt es den Touring zunächst als 530i mit 252PS und als 540i mit 340 PS und serienmäßigem Allradantrieb. Beiden Dieseln bietet BMW dem 520d mit 190 PS und den 530d mit 265 PS und optionalem Allradantrieb. Später folgen u.a. schwächere Benziner und ein sportlicher M550d mit 400 PS. Los geht es bei 47 700 Euro.

Fazit: Rundum-Wohlfühl-Kombi, der keine Wünsche offenlassen dürfte. Leider teuer.

BMW 5er Touring: Für Firma und Familie

Katrin Basaran 

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser