Schräger Luxus

Biowaffen-Schutz und Espresso-Maschine: die verrücktesten Sonderausstattungen

+
Tesla-Fahrer sind im Modell S und X nicht nur vor Pollen, sondern auch vor Biowaffen geschützt.

Klimaanlagen und Sitzheizungen sind mittlerweile Standard in Autos. Deshalb versuchen Hersteller, mit besonderen Extras zu punkten. Wir stellen einige davon vor.

Wer ein neues Auto kauft, achtet nicht immer nur auf den Preis, sondern auch auf besondere Funktionen. Dabei zählen Klimaanlage, Sitzheizung oder Airbag mittlerweile nicht mehr als Sonderausstattung: Sie sind Standard.

Um trotzdem auf dem umkämpften Automarkt aufzufallen, lassen sich die Hersteller immer neue, teils verrückte Extras einfallen. Wir zeigen Ihnen fünf der ausgefallensten Sonderausstattungen.

Biowaffen-Abwehrsystem: Tesla schützt nicht nur vor Pollen

Dass Elon Musk etwas exzentrisch ist, weiß mittlerweile jeder. Seine Exzentrik spiegelt sich auch in den Tesla-Modellen S und X wieder. Denn ein einfaches Filtersystem für Pollen hat ihm offenbar nicht gereicht. Die beiden Elektro-Autos verfügen zudem über ein eigenes Biowaffen-Abwehrsystem.

"Der Bioweapon Defense Mode ist kein Marketing-Statement, er ist real. Sie können tatsächlich einen militärischen Biowaffen-Anschlag überleben, während Sie in Ihrem Fahrzeug sitzen", heißt es bei Tesla.

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Autositze ganz einfach mit Hausmitteln sauber machen.

Frischer Kaffee im Fiat 500L

Fiat hat sich bei der Markteinführung des Fiat 500L wohl gedacht, wie kann der kleine Italiener noch italienischer werden? Die Lösung lag auf der Hand: eine eingebaute Espresso-Maschine; natürlich optional. Unterstützt wurde der Autobauer dabei von Lavazza. Verbaut wurde die Espresso-Maschine zwischen den Vordersitzen im Getränkehalter.

Land Rover: nur das Beste für den Hund

Weil offenbar viele Land-Rover-Fahrer auch einen Hund haben, bietet der britische Autobauer eine Sonderausstattung für den Vierbeiner an. Dabei reicht das Angebot von Schutzmatten für den Kofferraum über faltbare Transportboxen bis zur eigenen Hundedusche mit fünf Brauseeinstellungen.

Damit der Hund den teuren Land Rover nicht schmutzig macht, gibt es als Extra eine Hundedusche.

Lesen Sie auch: Bei Land Rover gibt's jetzt eine Hunde-Dusche im Auto.

Falkner-Set von Bentley

Wer seinen Kofferraum nicht braucht, kann bei Bentley mehr oder weniger praktische Sonderausstattungen bestellen. Während das Picknick-Set in Deutschland vielleicht noch seine Abnehmer findet, dürfte es mit dem Falkner-Set etwas schwieriger werden. Dafür erfreut es sich wahrscheinlich im arabischen Raum großer Beliebtheit, denn dort werden gerne noch Falken gehalten.

Für den Hobby-Falkner bietet Bentley ein Extra-Set für den Vogel an.

Immer eine passende Sitzgelegenheit mit Rolls Royce

Nach einer langen Wanderung zurück zum Auto und gemütlich hinsetzen und die Aussicht genießen. Aber wer dabei nicht im Auto sitzen möchte, muss immer ein paar Stühle dabei haben oder hoffen, dass eine Bank in der Nähe ist.

Für spontane Picknicks gibt es im Rolls Royce Culligan als Sonderausstattung Klappstühle.

Alternativ braucht man nur etwas Geld und einen Rolls Royce. Besitzer des Cullinan können als Sonderausstattung zwei Luxus-Klappstühle wählen. Die Stühle verstecken sich im Kofferraum und haben sogar einen kleinen Picknick-Tisch in der Mitte.

Kaufberatung: Der neue Opel Combo – was ihn von Rifter und Berlingo unterscheidet.

anb

James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser