Gefährlicher Baum

Neues BGH-Urteil zu Schäden durch Pappel-Äste

+
Pappeln sollst du weichen...bei Pappeln und auch Kastanien können auch bei gesunden Bäumen immer wieder Äste herabfallen.

Wer sein Auto unter einer Pappel parkt, sollte vorsichtig sein. Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, wann Gemeinden für die Schäden von herabfallenden Ästen haften müssen.

Städte und Gemeinden haften nicht für Schäden durch herabfallende Äste gesunder Straßenbäume. Das hat der Bundesgerichtshof in einem am Donnerstag verkündeten Urteil entschieden. Sonst wären die Behörden letztlich gezwungen, alle Bäume im Straßenbereich zu fällen, die - wie beispielsweise Pappeln - auch in gesundem Zustand gelegentlich Äste verlieren, sagte der Vorsitzende Richter zur Begründung (Az. III ZR 352/13).

Allgemeines Lebensrisiko

Ein Mann aus Suhl hatte die Stadt auf insgesamt mehr als 3200 Euro Schadensersatz verklagt, weil Äste einer Pappel über Nacht auf sein geparktes Auto gefallen waren. Das Oberlandesgericht Jena hatte in der Vorinstanz die Klage grundsätzlich für gerechtfertigt erklärt. Der BGH hob die Entscheidung auf und wies die Klage ab.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

dpa

Mehr zum Thema:

Unwetter: Wer zahlt bei Schäden am Auto?

Auto überflutet: Wer für Wasserschäden zahlt

Schlagloch auf der Autobahn - wer zahlt?

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser