Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

+
Sind die Straßen glatt, benutzen Autofahrer am besten auch die Motorbremse. Foto: Stefan Sauer

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen Straßenverhältnissen am besten das Tempo verringert.

München (dpa/tmn) - Auf schnee- oder eisglatten Straßen verlängert sich der Bremsweg. Noch effektiver verzögern Autofahrer jetzt, wenn sie nicht nur vorsichtig bremsen, sondern auch die Motorbremse nutzen.

"Das muss aber unbedingt sehr vorsichtig erfolgen", rät Vincenzo Lucà vom Tüv Süd. Denn abruptes Runterschalten könne zu blockierenden Rädern führen. "Man schaltet vorsichtig einen Gang runter, kuppelt weich ein und gibt kein Gas mehr", erklärt Lucà.

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser