Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dienstwagen für Superheld

Neues Batmobil: Regisseur twittert erste Bilder - und die werden im Netz heiß diskutiert

Batman-Darsteller Robert Pattinson bekommt einen besonderen Dienstwagen.
+
Batman-Darsteller Robert Pattinson bekommt einen besonderen Dienstwagen.
  • Sebastian Oppenheimer
    VonSebastian Oppenheimer
    schließen

Batman bekommt ein neues Dienstauto - und erste Bilder davon kursieren im Netz. Der Foto-Post des Batmobils von Regisseur Matt Reeves hat heftige Reaktionen ausgelöst.

  • Im Sommer 2021 soll der Film "The Batman" in die Kinos kommen - die Rolle des Superhelden übernimmt Schauspieler Robert Pattinson (33).
  • Gedreht wird unter anderem in London.
  • Nun hat Regisseur Matt Reeves (53) auf Twitter erste Fotos des neuen Batmobils veröffentlicht - und eine Welle von Reaktionen zu dem Filmauto* ausgelöst.

Neues Batmobil: Das Superhelden-Gefährt löst heftige Reaktionen aus

Das Gefährt des Fledermaus-Superhelden ist für Fans wohl neben dem Hauptdarsteller das wichtigste Filmelement. Dementsprechend sind die Reaktionen auf den Post von Matt Reeves, der unter anderem das Drehbuch zum Film "Alarmstufe: Rot 2" schrieb und bei "Planet der Affen: Revolution" Regie führte. Kurz nach Veröffentlichung hatte sein Beitrag bereits mehr als eine Viertelmillion Likes.

Erst kürzlich hatte ein nachgebautes Batmobil in Moskau* für Aufsehen gesorgt, als es von der Polizei konfisziert wurde.

Retro-Look: Das neue Batmobil erinnert an ein Muscle-Car

Das neue Batmobil ist diesmal in einer Art Muscle-Car-Look gestaltet worden. Mit ein bisschen Fantasie sind im Frontbereich unter anderem Anleihen an den um das Jahr 1970 gebauten Dodge Charger erkennbar. Die hinteren Radläufe sind mächtig ausgeprägt und bilden quasi auch das Heck: sie erinnern - typisch Batman - an Fledermaus-Flügel.

Superhelden-Power: Sitzt im Heck etwa ein V8-Motor?

Die dreiteiligen Rückleuchten des Batmobils zeigen Parallelen zu denen des Ford Mustang  - wobei sie beim Superhelden-Gefährt nicht neben- sondern übereinander angeordnet sind. Brachiale Power  signalisiert der freiliegende Motor im Heck: den Bildern nach zu urteilen,handelt es sich um einen V8 - typisch Muscle-Car eben.

Lesen Sie auch: Rote Kennzeichen - Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen.

Schick oder scheußlich? Die Meinungen im Netz zum Batmobil gehen auseinander

Die Fangemeinde im Netz ist über das neue Batmobil geteilter Meinung. Viele sind von dem neuen Superhelden-Gefährt begeistert: "Best Batmobile since the ‘66" - "Das beste Batmobil seit dem von 1966", schreibt ein Nutzer. Ähnlicher Meinung ist ein anderer Fan: "looks like the old school bat mobile" - "Sieht wie das Old-School-Batmobil aus." Einem anderen Kommentator gefällt vor allem, dass es sich mehr um ein Auto als um ein Fantasiefahrzeug handelt.

Das Batmobil aus dem Jahr 1966 wurde 2013 versteigert.

Doch es gibt auch andere Stimmen: "That doesn't look batman enough" - "Das sieht nicht genug nach Batman aus", schreibt ein Nutzer. "Absolute garbage" - "Totaler Müll", findet ein anderer. Wobei auf Twitter eindeutig die positiven Stimmen überwiegen.

Das Batmobil aus dem Film "Batman Begins" von 2005 bei einer Promotion-Veranstaltung.

Auch interessant: Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Scheibenwischer kaputt?! Mit einer Paketschnur per Handbetrieb war ein Autofahrer bei Regen auf der Autobahn unterwegs.
Scheibenwischer kaputt?! Mit einer Paketschnur per Handbetrieb war ein Autofahrer bei Regen auf der Autobahn unterwegs. © Polizei
Ein toter Walhai wird auf einem Traktor zu einem Fischgroßmarkt in Xiangzhi (China) transportiert. Ein einheimischer Fischer hatte den Walhai aus dem Meer gezogen. Anfangs war der Mann überzeugt, dass ihm ein "Seeungeheuer" ins Netz gegangen wäre.
Petri Heil! Ein toter Walhai wird auf einem Traktor zu einem Fischgroßmarkt in Xiangzhi (China) transportiert. Ein einheimischer Fischer hatte den Walhai aus dem Meer gezogen. Anfangs war der Mann überzeugt, dass ihm ein "Seeungeheuer" ins Netz gegangen wäre. © AFP
Polizei stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design.
Polizei stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in um 1.30 Uhr am Sonntagmorgen in Hüllerup bei Flensburg einen besonderes Fahrzeug stoppten. Und zwar einen rosafarbenen Opel. Hinter dem Steuer saß eine junge Fahrerin. © dpa/ Polizei Flensburg
Man muss schon sehr genau hinsehen, um zu begreifen, was der 47-Jährige aus Polen alles auf seinen 40-Tonner geladen hat: Auto auf Laster auf Laster auf Laster, also drei Fahrzeuge hatte der Lkw-Fahrer auf- und ineinander geladen. Der Polizei Krefeld fiel das ungewöhnliche Gespann auf, als der Mann gerade dabei war, einen weiteren Transporter auf den Anhänger seines Lastzuges zu laden. © Pol Krefeld
3 Laptops im Lkw
Bei einer Routinekontrolle stoppte die Schweizer Polizei am Montag einen Lastwagen mit drei Laptops im Führerhaus. Was einen normalen Menschen schon am Schreibtisch überfordert, praktizierte der Lasterfahrer ganz selbstverständlich hinterm Steuer auf der Autobahn. © Polizei Kanton Solothurn
Da die Hecktüren des Transporters trotz der Millimeterarbeit beim Einpacken nicht ganz zugingen, fiel die Ladung einer Streife der Autobahnpolizei auf. Die beiden kasachischen Fahrer hatten einen Mittelklassewagen auf die Seite gelegt und passgenau hochkant in ihren Kleintransporter geschoben. © Polizei/dpa
Zwei junge Autofreaks haben sich im Kreis Vechta mit einem umgebauten Auto der besonderen Art eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Auspuff des Wagens ragte vorne aus der Motorhaube. Auch über das selbst gemalte Kennzeichen aus Pappe staunten die Beamten nicht schlecht. © Polizei/dpa
Manchmal muss selbst die Polizei noch staunen: Ein Autofahrer hat in Bremervörde eine Badewanne hinter sich hergezogen. Der Anhänger schlingerte an einem langen Seil hin und her. Funken flogen in alle Richtungen. In der Wanne saß ein Mann mit Motorradhelm. © dpa
In Österreich hat es Niko Alm, ein Anhänger der Spaßreligion «Fliegendes Spaghettimonster» mit Nudelsieb auf dem Kopf auf seinen Führerschein geschafft. Er habe gesehen, dass man bei Passfotos ausnahmsweise ein Kopfbedeckung tragen dürfe, wenn diese religiös begründet sei. © Polizei
Auto mit Baumstämmen beladen
Bei einer Kontrolle in Eisenach hat die Polizei einen mit sechs Baumstämmen beladenen Kleinwagen aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer hatte seinen Ford Fiesta mit zweieinhalb Meter langen Stämmen beladen, die weit aus dem Kofferraum herausragten. Die Stämme hatten einen Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern und die Ladung war nicht gesichert. © Polizei/dpa
Das Wrack eines Pkw Jaguar wird von Tauchern der hessischen Wasserschutzpolizei aus dem Main bei Kelsterbach geborgen. © Polizei/dpa
Bei Vollbremsung Genickbruch: Die Aachener Polizei hat ein höchst riskant beladenes Auto zweier Handwerker in Aachen angehalten. Zwei Stuckateure hatten eine lange Leiter durch den offenen Kofferraum über den Kopf des Beifahrers gelegt und den Hals quasi als Halterung genutzt. © Polizei/dpa
Ist der Fahrer dieses Wagens ein wahrer Einparkkünstler? Urteilen Sie selbst. © herne
Der Mann aus Norwegen war von Polizisten gestoppt worden, als er mit Rollskiern auf der Autobahn unterwegs war, um Benzin für sein liegen gebliebenes Auto zu holen. Nach einer Verwarnung musste der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. © Polizei
Ist dieser Trabi etwa zu überladen? © dpa
VW Polo Couch Sofa an Bord
Unglaublich, was so alles in einen VW Polo (viele denken, das muss doch ein Golf sein) passt. Ein Autofahrer hatte neben seiner Frau eine komplette Couchgarnitur in seinen Wagen gepackt. Doch die Polizei stoppte den Transport. © Polizei
Ein 24-jähriger Autofahrer hatte in den Kofferraum seines Kleinwagens einen Jetski geladen.
Komplett vom Kurs abgekommen ist wohl dieser Autofahrer: Mit einem Jetski an Bord und offener Heckklappe war der Wassersportler auf der Autobahn unterwegs. © Polizei
Panzer
Das braungrüne Tarnmuster auf dem Wagen hat wenig genutzt. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen fiel der „Panzer“ sofort ins Auge. © Polizei
Panzer
Bei dem kuriosem Gefährt handelte es sich jeoch eigentlich um einen umgebauten Ford Galaxy im Camouflage-Look. Der 26-jährige britische Autobesitzer hatte einen „Geschützturm“ mit passendem Rohr auf das Dach montiert und den Van komplett in Tarnfarben umlackiert. © Polizei
Pony auf dem Rücksitz: Die Polizei Koblenz stoppte den ungewöhnlichen Transport
Pony auf dem Rücksitz: Die Polizei Koblenz stoppte den ungewöhnlichen Transport. © POL Koblenz
Mit einer Lichterkette hinter seiner Windschutzscheibe hat ein Autofahrer die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Dazu hatte der Mann noch nachtaktive Nager an Bord. Die Hamster habe der 29-Jährige nicht allein zu Hause lassen wollen. © Polizei

* tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare