Autofahren mit Kindern - Hintere Fensterheber abschalten

Gerade Kleinkinder neigen dazu, sich an elektrischen Fensterhebern zu probieren. Deswegen wird eine Deaktivierung empfohlen. Bild: dpa-infocom Foto:

Die Situation ist bekannt: Die Familie befindet sich auf dem Weg in den Urlaub und die Kinder spielen an den hinteren Fensterhebern herum. Um Unfälle zu vermeiden, sollten diese vom Fahrerplatz abgeschaltet werden.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer mit Kindern im Auto unterwegs ist, sollte die elektrischen Fensterheber hinten deaktivieren. Das rät der Automobilclub von Deutschland (AvD). Denn immer wieder komme es durch Fehlfunktionen oder Unachtsamkeit zu Unfällen durch Einklemmen.

Vom Bedienteil der Fensterheber am Fahrerplatz kann man die hinteren Heber deaktivieren, erklärt der AvD. Auch die elektrischen Zuziehhilfen der Heckklappen haben viel Kraft. Da gilt es, Abstand zu wahren. Denn trotz eingebauter Blockade-Funktion könne man sich schwer verletzen. Laut AvD sind die Signalgeber der Systeme oft nicht sensibel genug.

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser