Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aufgrund der Coronavirus-Krise

Autobahnraststätten ermöglichen kostenloses Händewaschen

Normalerweise kostet der Zutritt Geld - bis auf weiteres aber ist das Händewaschen in 330 Sanifair-Einrichtungen an deutschen Autobahnraststätten kostenlos möglich. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
+
Normalerweise kostet der Zutritt Geld - bis auf weiteres aber ist das Händewaschen in 330 Sanifair-Einrichtungen an deutschen Autobahnraststätten kostenlos möglich. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Regelmäßiges Händewaschen ist derzeit ganz besonders wichtig. An vielen Autobahnraststätten gibt es dazu nun kostenlos den Zugang zu Wasser, Seife und Papiertücher.

Bonn (dpa/tmn) - An rund 330 Raststätten bundesweit können die entsprechenden Einrichtungen bis auf weiteres gratis genutzt werden, teilte die Autobahn Tank & Rast Gruppe mit.

Wer sich in einer Einrichtung der Firma Sanifair die Hände waschen will, geht nun einfach durch den geöffneten Kindereingang. Neben der Anlage gibt es per Video oder Aufsteller auch Anweisungen zum richtigen Händewaschen und damit zum Schutz vor einer Vireninfektion.

Die Tank & Rast Gruppe betreibt mit ihren Franchisepartnern nach eigenen Angaben rund 360 Tankstellen und rund 400 Raststätten.

Kommentare