Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Günstige Autoversicherungen finden

Autoversicherung: Kfz-Schutz vergleichen und das passende Angebot finden – so funktioniert es

Einen Autochlüssel mit Taschenrechner und Geld
+
Autofahrer müssen im nächsten Jahr mit Änderungen bei der Kfz-Versicherung rechnen.

Bei Autoversicherungen ist es manchmal gar nicht so einfach, die Unterschiede herauszulesen. Vergleichen ist das Schlüsselwort – aber wie? Hier erfahrt Ihr mehr.

Autoversicherungen gibt es viele – und sie alle haben unterschiedliche Preise, Vorteile, Nachteile und spezielle Vertragsdetails. Worauf kommt es bei einer Autoversicherung zum Beispiel an? Das Wichtigste in aller Kürze:

  • Haftpflicht, Teil- und Vollkasko: Eine Haftpflichtversicherung ist Grundvoraussetzung, um eine Zulassung für Euer Auto zu bekommen. Sie übernimmt die Kosten von Schäden anderer Personen, die Ihr verschuldet habt. Eine Teilkasko deckt unverschuldete Schäden an Eurem Wagen, eine Vollkasko jeden Schaden an Eurem Auto ab – ob Ihr ihn verschuldet habt oder nicht.
  • Schadenfreiheitsklasse: Je höher die Schadenfreiheitsklasse (SF), desto geringer die Beitragssumme. Jeder Unfall verringert Ihre SF, und dementsprechend steigen auch die Beiträge.
  • Zusatzversicherungen: Mit ihnen lässt sich der Versicherungsvertrag an Eure Bedürfnisse anpassen. Es gibt ein paar Zusatzversicherungen, die grundsätzlich empfehlenswert sind. Zum Beispiel die Fahrerschutzversicherung, die greift, wenn Ihr in Folge eines selbstverschuldeten Unfalls einen Arbeitsausfall erleidet.

Die beste Autoversicherung finden: Tarife vergleichen und bewerten

Wenn Ihr eine günstige und möglichst umfassende Autoversicherung sucht, empfiehlt es sich, die Angebote mehrerer Anbieter zu vergleichen. Das klappt am besten mit einem der vielen Vergleichsportale im Netz. In deren Onlineformular gebt Ihr die Daten Eures Fahrzeugs sowie des Fahrzeughalters ein und das Portal gibt Euch eine Übersicht über die entsprechend verfügbaren Autoversicherungen. Aber Achtung: Keines der Portale hat alle Autoversicherer im Portfolio, und von Fall zu Fall gibt es auch abweichende Betragssummen. Daher ist es wichtig, dass Ihr

  • 1. mehrere Vergleichsportale zurate zieht und auch deren Beitragssummen untereinander vergleicht, und
  • 2. auch Angebote von den jeweiligen Autoversicherungen selbst einholt.

Der Vergleich garantiert Euch einen möglichst umfassenden Überblick über die aktuellen Beitragssummen, die die Branche von Euch und für Euer Auto verlangt.

Der Weg zur günstigen Autoversicherung: Weitere Tipps

Grundsätzlich ist es ratsam, den Versicherungsschutz Jahr für Jahr aufs Neue zu überprüfen. Ein Anbieterwechsel kann in vielen Fällen Geld sparen. Vor allem jeweils im Herbst gibt es häufig günstige Angebote auf dem Markt. Und während sich vor allem bei einem Neuwagen eine Vollkaskoversicherung anbietet, sollte diese nach ein bis zwei Jahren auf eine Teilkaskoversicherung herabgestuft werden, um dem fallenden Wert des Autos zu begegnen.

Auch bei den persönlichen Angaben für eine Autoversicherung gibt es einige Faktoren, die diese günstiger machen:

  • Je kleiner der angemeldete Fahrerkreis, desto geringer die Versicherungssumme.
  • Geld sparen lässt sich Stiftung Warentest zufolge auch mit einer Selbstbeteiligung in vernünftiger Höhe.
  • Eine vertraglich vereinbarte Werkstattbindung gibt einen Rabatt auf die Autoversicherung.
  • Eine jährliche Beitragszahlung verringert ebenfalls die Versicherungssumme im Vergleich zu monatlichen Zahlungen.

Autoversicherung: Geld sparen und ein letzter Tipp

Die Faustregel, um eine möglichst günstige Autoversicherung zu finden, lautet: Mehrere Vergleichsportale sowie Angebote vom Anbieter selbst einholen und untereinander vergleichen. Wenn Ihr dazu noch bei den persönlichen Angaben klug vorgeht, spart Ihr bei Eurer Autoversicherung eine Menge Geld. Und schreckt nicht davor zurück, Euren Anbieter jährlich zu überprüfen und mit neuen, anderen Angeboten zu vergleichen.

Ein neuer Anbieter übernimmt in der Regel den Rabattschutz nicht und rechnet Euch etwaige Unfälle an.

Ein letzter Tipp: Viele Autoversicherungen bieten einen Rabattschutz, um Versicherungsnehmern zu ermöglichen, dass diese nach einem Unfall die Schadenfreiheitsklasse halten. Das kann sich lohnen, macht aber Schwierigkeiten bei einem Anbieterwechsel. Denn ein neuer Anbieter übernimmt in der Regel den Rabattschutz nicht und rechnet Euch etwaige Unfälle an, auch wenn diese beim vorigen Anbieter dank des Rabattschutzes keine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse nach sich zog.

ID/red

Kommentare