Schraube locker?

Australier lenkt Auto mit Zange

+
Ohne Lenkrad unterwegs: Mit einer Zange lenkte ein Australier sein Auto. 

Voll auf dem Handwerker-Trip war der Autofahrer, den die australische Polizei in Adelaide am Dienstagmorgen stoppte. Der Mann war in einem Pickup ohne Lenkrad unterwegs.   

Wegen extrem gefährlichen Fahrmanövern auf zwei platten Reifen war der weiße Wagen am Dienstagmorgen Polizisten aufgefallen. Als die Beamten das Fahrzeug deswegen stoppten, stellten sie fest, dass das Lenkrad komplett fehlte. Um das Auto zu steuern, hatte der Fahrer einfach eine Zange montiert.

Der Wagen war weder registriert noch versichert und sollte eigentlich schon längst verschrottet werden.

Aber das war noch längst nicht alles. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 38-jährige Fahrer kurz zuvor einen Unfall verursacht und war geflüchtet. Auch soll der Mann aus Northfield, einem Stadteil von Adelaide, auch unter Einfluss von Cannabis und Methylamphetamin gestanden haben. Jetzt muss sich der 38-Jährige vor Gericht verantworten.

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

ml 

 

 

    

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser