Neuauflage

Audi bringt den Q3 als RS-Modell auf den Weg

+
Kompaktes SUV mit 400 PS: Der Audi RSQ3 rollt kommendes Frühjahr zu den Kunden. Foto: Audi AG/dpa-tmn

Neues Design, mehr Zylinder, Allrad serienmäßig: Ab 2020 gibt es den neuen Audi Q3 auch als sportliches RS-Modell. Wichtige Details sind aber noch unklar - der Preis zum Beispiel.

Ingolstadt (dpa/tmn) – Ab nächstem Frühjahr bringt Audi sein kompaktes SUV Q3 auch wieder als RS-Modell auf den Markt. Die Sportversion soll in beiden Karosserievarianten angeboten werden, also mit steilem Heck und als schräger Sportback. Das teilte der Hersteller mit, ohne bislang Preise zu nennen.

Neben einem etwas aggressiveren Design mit neuem Grill, weiter ausgestellten Kotflügeln und tiefergezogenen Schürzen gibt es eine sportlichere Abstimmung mit zehn Millimetern weniger Bodenfreiheit und vor allem einem stärkeren Motor: Statt bislang nur aus vier wie bislang beim normalen Q3 kann der RS aus fünf Zylindern mit insgesamt 2,5 Litern Hubraum schöpfen. So leistet der Turbomotor laut Hersteller 294 kW/400 PS und mobilisiert maximal 480 Nm.

Serienmäßig mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe bestückt, beschleunigt der RS Q3 im besten Fall in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 280 km/h. Den Verbrauch hat Audi noch nicht ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Auto

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT