Cool und sicher

ADAC-Test: Die besten Fahrradhelme für Kinder

+
ADAC-Test: Die besten Fahrradhelme für Kinder

Auch beim Helm fürs Fahrrad zählt neben der Sicherheit bei Kids und Jugendlichen vor allem das Aussehen. Der ADAC hat nun neben vier Klassikern auch vier Freestyle-Helme getestet.

Die Freestyler stehen den Klassikern in puncto Sicherheit kaum nach. Zwar belegen, laut Urteil der ADAC-Tester, die Spitzenplätze mit der Note „gut“ die klassischen Helme Limar 242 und KED Meggy Originals, aber auf Platz 3 und 4 folgen mit einem „befriedigend“ gleich zwei Freestyle-Produkte: Der Kid 3 von UVEX und der Abus Scraper Kid.

Äußerst kritisch beurteilten die Experten, dass jeweils zwei Hersteller beider Helmtypen es komplett versäumt hatten, für die Sichtbarkeit ihrer Produkte im Dunkeln zu sorgen. An den Fahrradhelmen waren weder Reflektoren, noch Licht angebracht.
Für die ADAC Tester ist ein Helm für Kinder ohne Reflektoren oder aktivem Licht nicht akzeptabel. Die mangelhafte Erkennbarkeit führte zu einer Abwertung der Gesamtnote. Die Fahrradhelme von Casco, Giro, POC und Bell bekamen deswegen nur die Beurteilung „ausreichend“.

mm/tz

Mehr zum Thema:

Radler erwischt es besonders oft am Kopf

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser