WhatsApp-Alternative

Telegram: Eine Alternative zu WhatsApp?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

"Telegram" heißt die hierzulande (noch) etwas unbekannte Alternative zum Erfolgsmessenger WhatsApp. Doch wenn Sie das hier lesen, könnte sich das bald ändern...

"Telegram is a cloud-based mobile and desktop messaging app with a focus on security and speed." So heißt es auf der offiziellen Telegram-Website. Was bedeutet das denn? Wir erklären es euch: Hier und jetzt!

Mega-coole Animationen und Sticker

Smileys sind doch schon längst out: Mit Telegram kann man nicht nur Sticker, sondern auch Animationen verschicken. Und das in einem umfangreichen, einfachen und praktischen Such-Feature.

Beides ist auf WhatsApp übrigens noch nicht möglich - ein Grund, zu Telegram zu wechseln?

"Cloud-based": Nutze Telegram gleichzeitig auf Tablet, PC und Smartphone

Stellen Sie sich mal folgende Situation vor: Sie sind auf einer coolen Party und feiern die Nacht durch. Am nächsten Morgen wachen Sie auf und merken, dass Ihr Smartphone fehlt. Irgendjemand hat Ihnen bei der lustigen Feierei das Handy aus der Tasche gezogen - jetzt ist es ein für alle Mal weg.

Für Telegram-Nutzer ist das wohl ein etwas geringerer Verlust: Im Gegensatz zu WhatsApp ist Telegram dazu fähig, mit mehreren Geräten gleichzeitig - aber unabhängig voneinander - auf alle Chats zuzugreifen. Wenn Sie jetzt also Ihr Handy verlieren, können Sie immer noch von Ihrem Tablet, PC oder anderem internetfähigen Gerät aus mit Ihren Freunden, Bekannten, Familie oder Arbeitskollegen kommunizieren.

Und auch wenn das Smartphone noch da ist, wo es sein soll: Es ist sicherlich in jedem Fall praktisch, von mehreren Geräten gleichzeitig auf alle Chats zugreifen zu können.

Nein, die NSA liest nicht mit!

Wir wollen hier überhaupt keine Vermutungen aufstellen. Klar ist aber: Bei Telegram kann laut den Entwicklern niemand, und zwar wirklich überhaupt niemand, mitlesen. Die Nachrichten werden verschlüsselt übermittelt und wer sich ganz sicher sein will, nutzt die Selbst-Zerstörer-Funktion, die Nachrichten nach einer bestimmten Zeit automatisch löscht.

Schnell, kostenlos und keine Datenbegrenzung

Zugegeben, ganz ohne Datenbegrenzung funktioniert Telegram nicht. Aber man kann Dokumente aller Art mit bis zu 1,5 Gigabyte versenden. Außerdem wird Telegram laut der offiziellen Website für immer kostenlos bleiben.

Die Infrastruktur des Telegram-Netzes ermöglicht außerdem eine wesentlich schnellere Verbindung als WhatsApp und andere Messenger.

Große Gruppen für alle Zwecke

Egal ob eine Gruppe klein ist oder - mit bis zu 200 Mitgliedern - groß: Telegram ermöglicht eine Arbeitsplattform für Projekte, Schulklassen und Firmen. Gleichzeitig kann der Messenger einfach nur zu Freizeitzwecken genutzt werden und ist damit eine effektive "Kreuzung" aus E-Mail und WhatsApp.

Viktoria Lachenmaier

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser