Schwerer Paragleitunfall in Kössen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kössen - Mit dem Rettungshubschrauber musste eine 39-jährige Gleitschirmfliegerin am Samstag ins Rosenheimer Klinikum geflogen werden. Die Frau stürzte aus fünf Metern auf den Boden.

Am Samstagvormittag flog eine 39-jährige Münchnerin mit einem Gleitschirm vom Unterberg in Kössen in Richtung Landeplatz. Beim Landeanflug um ca. 11 Uhr zog sie die Bremsleinen zu stark durch, sodass sie die Landung schon abgeschlossen hatte, bevor sie den Boden berührte. Sie stürzte in der Folge aus fünf Metern zu Boden.

Sie zog sich Verletzungen im Lendenwirbelbereich zu und wurde vom Notarzthubschrauber in die Klinik nach Rosenheim geflogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kössen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser