Am dritten Tag seiner Polen-Reise

Papst Franziskus besucht KZ Auschwitz-Birkenau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Papst Franziskus in Krakau: Am dritten Tag seiner Polen-Reise besucht das Kirchenoberhaupt das ehemalige deutsche Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Foto: Maciej Kulczynski

Krakau (dpa) - Papst Franziskus besucht heute das ehemalige deutsche Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Am dritten Tag seiner Polen-Reise wird er unter anderem in der Todeszelle des Franziskanermönchs Maximilian Kolbe beten, der vor 75 Jahren im Stammlager ermordet wurde.

Im Vernichtungslager Birkenau will der Papst anschließend Holocaust-Überlebende treffen. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern Papst Johannes Paul II. und Benedikt XVI. will der Argentinier in dem Lager schweigen und in Stille beten. Ronald Lauder, der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, sprach von einer angemessenen Geste. Auch Michael Schudrich, der Oberrabbiner von Polen, zeigte Verständnis für das päpstliche Schweigen am Ort des nationalsozialistischen Massenmords.

Nach dem Besuch in Auschwitz wird Franziskus zunächst eine Kinderklinik besuchen und dann in Krakau auf dem Weltjugendtag den Kreuzweg beten.

Papst-Programm

WJT-Programmschema

Dossier Weltjugendtag der Deutschen Bischofskonferenz

Video mit Papstbotschaft

Überblick zur Stadt Krakau

Website Auschwitz-Birkenau

Website Internationales Auschwitz-Komitee

Video: Was ist ein Weltjugendtag?

Ausführliches Papst-Programm von Radio Vatikan mit Erläuterungen

WJT-Homepage

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser