Reichenhaller gewinnen Basketballkrimi denkbar knapp mit 55:54

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aktueller Tabellenstand Bezirksliga Ost

Bad Reichenhall - Hervorragender 3. Vorrundenplatz gesichert

Was für ein Spiel! Zu einem nervenaufreibenden Krimi entwickelte sich das kürzlich stattgefundene letzte Vorrundenspiel der TSV-Basketballer. Gegen die starken Ismaninger hatte man bisher noch nie gespielt. Somit konnte man nur erahnen, mit welcher Taktik die Gäste anreisen würden. Lediglich bekannt war nur die athletische und kämpferische Art der Münchner Vorstädter.

Leider musste der Gastgeber wieder auf 2 seiner Stammspieler verzichten, da Martin Weber(Rückenprobleme) und Kevin Strehlow(Auslandsaufenthalt) nicht zur Verfügung standen. Die Gefahr, durch eine zu harte Defense weitere Spieler durch foul-out zu verlieren war dementsprechend groß. Reichenhall startete furios. Ralph Glas eröffnete im ersten Angriff das Spiel mit einem 3-Punkte-Wurf. Ismaning konterte mit 2 Punkten. Johannes Haas mit einem weiteren 3er, Andi Euler und nochmals Glas konnten bis zur 4. Spielminute einen 10:2 Vorsprung herausspielen. Danach wachte Ismaning auf und antwortete mit harter Verteidigung. Die athletischen Gäste brachten den Spielaufbau der Reichenhaller erheblich ins Stocken. Zum Ende des 1. Viertels war Ismaning wieder auf schlagweite. 14:13 für Reichenhall. Im 2. Spielabschnitt verloren die Kurstädter komplett den Rhythmus. Ismaning konnte mit einem 12:0-Lauf einen Vorsprung zum Halbzeitstand von 24:29 erkämpfen. Eine taktische Umstellung des Reichenhaller Spiel war zwingend notwendig. Plays über Reichenhalls Center Martin Kunert brachten nun die wichtigen Punkte. Mit 7 Stück in Folge warf er Reichenhall zurück ins Spiel. Vor dem entscheidenden Viertel stand es 41:39 für Ismaning.

Wie zu erwarten erhöhten die konditionell starken Gäste nochmal die Verteidigungsintensität. Teilweise sollte durch einen Ganzfeldpresse der Spielaufbau komplett unterbunden werden. Die Pointguards Tiefenthaler und Euler standen nun unter enormer Belastung. Trotz der massiven Defense noch einen kontrollierten Spielzug zu initiieren, war in dieser Phase schwer durchzuführen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleitung und dem Publikum im Rücken, die das Team zu Höchstleistungen trieben, blieb man auf Augenhöhe. In den letzten Spielminuten verwandelte sich die Partie in einen Nervenkrimi. Sekündlich wechselte die Führung zwischen den beiden Teams. Immer wieder wurde Hansi Tiefenthaler durch Fouls gestoppt, doch von den zugesprochenen 6 Freiwürfen konnte er nur drei verwandeln. In den letzten 15 Sekunden stand es 54:54 unentschieden, bevor Reichenhalls Regisseur nochmalig an die Freiwurflinie durfte.

Mit einem Treffer ging Reichenhall in Führung und Ismaning hatte den letzten Angriff und somit die Möglichkeit mit einem verwandelten Korb, das Spiel zu gewinnen. Das Reichenhaller Team konnte mit ihren letzten Kraftreserven nur mehr einen unkontrollierten Wurf der Gäste zulassen der mit der Schlusssirene das Ziel verfehlte. Mit nur einem Punkt Unterschied zum 55:54 –Sieg für Reichenhall endete dieses packende und hochgradig spannende Match in der Sporthalle am Karlspark. Die Punkteverteilung der Reichenhaller: Martin Kunert(21 Punkte), Julian Kühler(9), Ralph Glas(8), Andi Euler(6), Hannes Haas und Hansi Tiefenthaler(5) und David Meier(1).

Das Bezirksligateam verabschiedet sich nun mit dem 3. Tabellenplatz in die Weihnachtspause, bevor es am 17.Januar 2016 die Rückrunde startet.

Pressemitteilung TSV Bad Reichenhall Basketball

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser