http://www.facebook.com/bgl24button_countfalse180like

Wasserburg: TSV verpflichtet Katharina Fikiel

    • aHR0cDovL3d3dy5iZ2xhbmQyNC5kZS9zcG9ydC9yZWdpb25hbHNwb3J0L3ZlcnN0YWVya3VuZy1kZXV0c2NoZW4tbWVpc3Rlci1ybzI0LTI0NDI4MzYuaHRtbA==2442836Verstärkung vom deutschen Meister0true
    • 02.08.12
    • Regionalsport
    • Drucken
    • T+T-
Katharina Fikiel aus Wolfenbüttel nach Wasserburg

Verstärkung vom deutschen Meister

    • recommendbutton_count100
    • 0

Wasserburg - Die Centerriege ist komplett! Die 25-jährige Nationalspielerin Katharina Fikiel ist der letzte Neuzugang des TSV Wasserburg für den Frontcourt.

OVB

© DBB

Katharina Fikiel ist neu in Wasserburg. 

Die 25-jährige Basketball-Nationalspielerin kommt vom aktuellen deutschen Meister, den Wolfenbüttel Wildcats. Vergangene Saison stand die 1,95 Meter große Centerin über 30 Minuten pro Match auf dem Parkett und hatte mit durchschnittlich 11,4 Punkten und 7,8 Rebounds einen entscheidenden Anteil am ersten Titelgewinn der Damen aus Niedersachsen. "Wir hatten, wie jedes andere Team, viele Höhen und Tiefen, teilweise hatten wir nur sieben einsatzfähige Spielerinnen. Aber am Ende waren wir fit und die Meisterschaft ist einfach sensationell", erinnert sich Fikiel.

Für die weitgereiste, im polnischen Krakau geborene Centerin ist Wasserburg bereits die siebte Station ihrer Karriere, unter anderem Wisla Can-Pak (Polen), Parma (Italien) und Toulouse (Frankreich). Schon mit 19 wechselte sie zum polnischen Spitzenclub und sammelte Erfahrungen in der EuroLeague. "Mein Ziel ist es, immer besser zu werden, immer einen Schritt nach vorne zu machen. Da gehört es eben dazu, dass man den Verein wechselt. Aber wenn es sportlich und menschlich passt, kann ich mir sehr gut vorstellen, länger bei einem Club zu bleiben." Das sportliche Vorwärtskommen war auch entscheidend für ihren Wechsel vom Meister zum Ex-Meister. Fikiel will wieder international spielen, was ihr in Deutschland einzig der TSV Wasserburg bieten kann.

"Ich wollte Katharina unbedingt haben, weil sie trotz ihrer Größe stark im Fastbreak ist und hervorragende Passfähigkeiten hat", macht Coach Bastian Wernthaler deutlich. "Wir haben mit Brunckhorst, Barnert, Breitreiner, Dwyer und Fikiel jetzt eine starke Riege deutscher Spielerinnen auf verschiedenen Positionen, was sehr flexible Aufstellungen ermöglicht." Denn auch in der kommenden Saison müssen immer mindestens zwei deutsche Spielerinnen auf dem Feld stehen. Diese starke Konkurrenz sieht Fikiel nur positiv: "So ist garantiert, dass sich keine ausruhen und in Sicherheit wiegen kann. Wir werden eine tolle Qualität im Kader und im Training haben. Wenn wir als Team auftreten, kann es ein tolles, ein sehr erfolgreiches Jahr werden."

Der aktuelle Kader: Stina Barnert (Ibiza/ESP), Anne Breitreiner (Villeneuve/FRA), Svenja Brunckhorst (Freiburg), Emma Cannon (Osnabrück), Margret Dwyer (Osnabrück), Dalila Eshe (VSE Prag/CZE), Katharina Fikiel (Wolfenbüttel), Tiina Sten (Cadi La Seu/ESP).

fd/Oberbayrisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare

Kommentar verfassen

Regionalfußball

Fußball in Rosenheim: Abstiegskampf im Josef-März-Stadion!

Abstiegskampf im Josef-März-Stadion

Rosenheim - Der Abstiegskampf in der Bayernliga Süd bleibt spannend. Nach sieben Punkten in Folge konnte der Sportbund kurz durchatmen. Dann kam aber die Niederlage beim Tabellenletzten.Mehr...

Fußball

Hannover mit großem Schritt Richtung Klassenerhalt

Hannover mit großem Schritt Richtung Klassenerhalt

Frankfurt/Main- Hannover 96 hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga vorgelegt. Die Niedersachsen gewannen zum Auftakt des 31. Spieltages bei Eintracht Frankfurt 3:2 (3:1).Mehr...

Sport-News

Formel 1: Nico Rosberg plant Attacke auf Lewis Hamilton - Sebastian Vettel kapituliert

Rosberg plant Attacke auf Hamilton

Shanghai - Für die Mercedes-Piloten geht es wohl auch in China nur darum, wer Erster oder Zweiter wird. Die Frage birgt Zündstoff. Noch aber sieht WM-Spitzenreiter Nico Rosberg den Zusammenhalt intakt. Sebastian Vettel kapituliert.Mehr...

Eishockey

Ex-Eishockeyspieler Markus Berwanger in Schön Klinik Vogtareuth operiert

Wann kann Berwanger zurück auf die Trainerbank?

Vogtareuth - In der Schön Klinik ließ sich der ehemalige Starbulls-Spieler Markus Berwanger an der Hüfte operieren. Sein Chefarzt lobt den Heilungsverlauf.Mehr...

Fotostrecken:Regionalsport

Discgolf-Turnier im Priener Eichental

Das Discgolf-Turnier der Südstaatentour fand dieses Jahr in Prien statt.
weitere Fotostrecken:

Alle Fotostrecken


480,00 € / Miete
2 Zimmer, 63 m²
83530 Schnaitsee

mehr >


135000,00 € / Kauf
3 Zimmer, 70 m²
83278 Traunstein

mehr >

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.